Lennard Kämna ist Bremens Sportler des Jahres

Der 23-Jährige bereitet sich derzeit auf eine mögliche zweite Tour-de-France-Teilnahme vor. Bei den Frauen gewann Rike Jürgens. Der Grün-Gold-Klub ist Mannschaft des Jahres.

Video vom 23. Juni 2020
Moderator Yannick Lowin im Gespräch mit Rike Jürgens

Mit einigen Wochen Verspätung und in deutlich kleinerem Rahmen als geplant sind heute in Bremen die Sportler des Jahres geehrt worden. Bei den Männern setzte sich Radprofi Lennard Kämna gegen Schwimmer Florian Wellbrock und Eishockey-Crack Jan Urbas durch. Kämna ist 2019 seine erste Tour de France gefahren und hat vor allem in den Bergen auf sich aufmerksam gemacht und mit der Welt-Elite mitgehalten. Er ist erst der dritte Bremer, der es zum wichtigsten Radrennen der Welt geschafft hat. Seinen Preis konnte er allerdings nicht persönlich entgegen nehmen, da er mit seinem Team Bora-hansgrohe im Höhentrainingslager in den Alpen ist.

Ich freue mich natürlich riesig, Bremens Sportler des Jahres geworden zu sein. Es ist immer schön, wenn man den Support aus der Heimat hat und sieht, dass dort Erfolge anerkannt werden und man gesehen wird. Ich wäre supergern persönlich in Bremen gewesen und hätte den Preis entgegengenommen, das ist gerade leider nicht möglich.

Lennard Kämna

Das waren die Nominierten für den Titel Bremer Sportler des Jahres

Video vom 3. März 2020
Der Profiradsportler Lennard Kämna zu Hause vor einer Wand mit Pokalen.

HipHop-Weltmeisterin Rike Jürgens geehrt

Bei den Frauen hat die Bremerhavenerin Rike Jürgens die Wahl gewonnen. Sie ist 2019 überraschend Weltmeisterin im Hip Hop geworden – und das vor eigenem Publikum in Bremerhaven. Nominiert waren außerdem Fußballerin Pia-Sophie Wolter und Beach-Volleyballerin Kim Behrens.

Diese 3 Bremerinnen waren nominiert zur Sportlerin des Jahres 2019

Video vom 25. Februar 2020
Pia-Sophie Wolter fixiert mit ausgetreckten Armen den heranfliegenden Ball.
Bild: Imago | Foto2press

Bei der Mannschaft des Jahres durfte der Grün-Gold-Club mal wieder jubeln. Die Lateinformation von Erfolgstrainer Roberto Albanese hat im vergangenen Jahr die Weltmeisterschaft in Bremen gewonnen – zum zehnten Mal und mit einem neuen und sehr jungen Team. Nun folgt der nächste Titel: Mannschaft des Jahres 2019.

Bremer Sportler des Jahres 2019: Die nominierten Mannschaften

Video vom 12. März 2020
Die vier Segler des Wassersport Vereins Hemelingen mit Jubelpose bei der Siegerehrung.

Drei weitere Ehrungen standen schon im Vorfeld der Gala fest. So wurde Leon Schäfer nach 2015 erneut zum Behindertensportler des Jahres 2019 gewählt. Im November holte der Leichtathlet, dessen rechter Oberschenkel amputiert ist, bei der Para-WM in Dubai Silber im 100-Meter-Sprint und Gold im Weitsprung. Dazu knackte er den Weitsprung-Weltrekord im Juli, den er zwei Wochen später noch einmal selbst auf 6,99 Meter erhöhte.

Außerdem bekamen Palmira Seeger-Suarez und Paul Turbanow den Nachwuchsförderpreis Mannschaft verliehen. Die beiden Rollkunstläufer setzten sich bei der WM in Barcelona gegen sechs andere Teams durch.

Der Nachwuchsförderpreis Indivudal geht an die Handballerin Naomi Conze. Seit dem Sommer 2019 ist die U-18-Handball-Nationalspielerin Teil der ersten Damenmannschaft von Werder Bremen und dort eine absolute Leistungsträgerin.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 23. Juni 2020, 18:06 Uhr