Pinguins starten gegen Krefeld in die neue DEL-Saison

Nach dem Auftakt in Krefeld wartet auf Bremerhaven im ersten Heimspiel mit den Kölner Haien ein echter Kracher – und auch das zweite Heimspiel hat es in sich.

Chris Rumble auf dem Eis
Chris Rumble und seine Mitspieler von den Fischtown Pinguins starten Mitte September in die DEL-Saison. Bild: imago/Zuma Press | Marcel Engelbrecht

Am 14. September starten die Fischtown Pinguins in ihre dritte Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Die Bremerhavener treten auswärts um 19:30 Uhr bei den Krefelder Pinguinen an. Schon zwei Tage später wartet beim ersten Heimspiel ein echter Brocken auf die Pinguins: Dann ist der Topklub Kölner Haie zu Gast in der Eisarena. Diese Partie wird live bei Sport 1 gezeigt.

Am 21. September fahren die Bremerhavener dann weiter zu den Eisbären nach Berlin (19:30), bevor im zweiten Heimspiel am 23. September (16:30) die Düsseldorfer EG angereist kommt. Gegen den amtierenden Meister EHC München spielen die Bremerhavener am 11. Oktober das erste Mal zu Hause.

Weihnachten in der Fremde

Die traditionellen Spiele an den Weihnachtstagen bestreiten die Pinguins am 23. Dezember zu Hause gegen München, am 26. Dezember auswärts in Berlin und am 28. Dezember in eigener Halle gegen die Grizzlys Wolfsburg. Die Saison endet am 3. März, erneut mit dem Spiel gegen den EHC München.

Ab dem 6. März beginnen die Playoffs. Ein mögliches siebtes Spiel der Finalserie wird am 30. April ausgetragen. Pausen legt die DEL vom 5. bis 13. November wegen des Deutschland-Cups in Krefeld sowie für die WM-Vorbereitung vom 4. bis 13. Februar 2019 ein.

Mehr zu den Pinguins:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 9. Juli 2018, 18:06 Uhr