Bremer Wellbrock siegt nach Olympia-Triumph beim LEN-Cup in Barcelona

Schwimmer Wellbrock wird wieder aktiv

Audio vom 24. September 2021
Florian Wellbrock schwimmt während eines Rennens im Freiwasser.
Florian Wellbrock hat das Freiwasser-Rennen über die 10 Kilometer in Barcelona gewonnen. (Archivbild) Bild: Imago | Laci Perenyi
Bild: Imago | Laci Perenyi

Beim ersten Rennen nach Olympia hat der Schwimmer Florian Wellbrock in Barcelona über die zehn Kilometer den Sieg geholt. Zwei Italiener verwies er auf den 2. und 3. Platz.

Florian Wellbrock bleibt im Flow: Nachdem der gebürtige Bremer bei den Olympischen Spielen in Tokio über die 1.500 Meter die Bronze-Medaille geholt und sich über die 10 Kilometer im Freiwasser den Traum von der Gold-Medaille erfüllt hat, konnte er am Samstag auch in Barcelona einen Sieg feiern.

Der Start beim LEN-Cup war sein erster seit dem Triumph von Tokio. Über die 10 Kilometer im Freiwasser kam Wellbrock nach 1:48:20,15 Stunden und somit hauchdünn vor dem Italiener Domenico Acerenza (1:48:21,85 Stunden) ins Ziel. Auf dem 3. Platz landete Acerenzas Landsmann Gregorio Paltrinieri (1:48:27,80 Stunden).

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Rundschau, 24. September 2021, 12 Uhr