Bremer Wellbrock gewinnt Weltcuprennen in Abu Dhabi über 10 Kilometer

Bild: Imago | Insidefoto

Nach dem 3. Platz mit der deutschen Staffel am Mittwoch hat Florian Wellbrock sich den Sieg über die zehn Kilometer gesichert. Ab Montag geht es mit der Kurzbahn-WM weiter.

Der Bremer Olympiasieger Florian Wellbrock hat beim Freiwasser-Weltcup in Abu Dhabi das Rennen über die zehn Kilometer gewonnen. Der 24-Jährige setzte sich im Persischen Golf nach 1:48:09,40 Stunden im Schlussspurt gegen den Italiener Domenico Acerenza durch. 

"Am Anfang war das Tempo noch nicht ganz so hoch, aber die letzte Runde wurde dann richtig schnell. Ich bin natürlich richtig zufrieden mit dem Ausgang", sagte Wellbrock nach seinem Start-Ziel-Sieg bei für ihn idealen Bedingungen mit warmen Temperaturen und kaum Wellen. 

Bereits am Mittwoch hatte Wellbrock die deutsche Staffel im Teamevent auf Platz drei geführt. Im Anschluss an den Weltcup greift Wellbrock auch bei der am Donnerstag begonnenen Kurzbahn-WM in Abu Dhabi nach Gold. Dort startet der Doppel-Weltmeister am kommenden Montag auf seiner Paradestrecke über die 1.500 Meter Freistil.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 16. Dezember 2021, 18:06 Uhr