Werder-Stürmer in Torlaune: Rashica trifft und trifft

Milot Rashica war der Mann des Spiels beim 3:2-Sieg des Kosovo gegen Bulgarien. Der Werder-Stürmer erzielte das 1:0 und bereitete den 3:2-Siegtreffer vor.

Milot Rashica jubelt.
Milot Rashica erzielte seinen vierten Treffer für den Kosovo. Bild: Imago | MB Media Solutions

Es lief bereits die Nachspielzeit im EM-Qualifikationsspiel zwischen dem Kosovo und Bulgarien. In der 92. Minute kam Milot Rashica an den Ball und bediente per Flanke Elbasan Rashani, der zum 3:2-Sieg der Kosovaren traf. Nicht nur wegen dieser Szene war der Werder-Stürmer der Mann des Spiels. Bereits in der 14. Minute hatte Rashica sein Nationalteam mit 1:0 in Führung geschossen. Nach einer Flanke und einem verunglückten Klärungsversuch der bulgarischen Abwehr war der 22-Jährige zur Stelle. Mit einem Volleyschuss traf Rashica ins kurze Eck.

Kosovo noch ungeschlagen

Iwelin Popow (43.) und Kristian Dimitrow (55.) konnten das Spiel zwar zwischenzeitlich noch für die Bulgaren drehen, doch Vedat Muriqi gelang nach einer guten Stunde der 2:2-Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit wurde das Spiel durch das Tor von Rashani entschieden.

Der Kosovo bliebt damit auch nach dem dritten EM-Qualifikationsspiel ungeschlagen (zwei Unentschieden, ein Sieg). Vor der Partie gegen Bulgarien gab es ein 1:1 gegen Montenegro. Auch in dieser Partie war Rashica als Torschütze erfolgreich gewesen.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 11. Juni 2019, 18:06 Uhr