Deutsche Rad-Hoffnung Politt bei Bremer Sixdays am Start

Das Starterfeld für das nächste Bremer Sechstagerennen nimmt Formen an: Dabei sind der deutsche Radprofi Nils Politt und der zweimalige Sixdays-Sieger Kenny De Ketele.

Radprofi Nils Politt legt sich bei der Straßenrad-WM in Yorkshire in die Kurve.
Der schnelle Mann von der Straße: Radprofi Nils Politt bei der Straßenrad-WM in Yorkshire im September. Bild: Imago | Sirotti

Der deutsche Radprofi Nils Politt, der zweimalige Sieger Kenny De Ketele aus Belgien und Madison-Weltmeister Theo Reinhardt gehören im Januar 2020 zu den namhaftesten Fahrern beim Bremer Sechstagerennen. Das gaben die Veranstalter der traditionsreichen Sixdays am Dienstag bei einer Pressekonferenz bekannt.

Der 25 Jahre alte Politt wurde unter anderem Zweiter beim Radklassiker Paris-Roubaix 2019 und bei der Deutschland Tour 2018. In Bremen ging der Fahrer des Schweizer Teams Katusha Alpecin bislang nur im Jahr 2015 an den Start.

Leider hat es danach nicht mehr in meinen Rennkalender gepasst. Umso glücklicher bin ich, dass es jetzt funktioniert.

Radprofi Nils Politt

Das Bremer Sechstagerennen findet in diesem Winter vom 9. bis 14. Januar statt. Der Belgier De Ketele gewann die Sixdays mit wechselnden Partnern in den Jahren 2018 und 2016. Der viermalige Bahnrad-Weltmeister Morgan Kneisky aus Frankreich wurde in Bremen bislang zweimal Zweiter und will diesmal seinen ersten Sieg.

56. Bremer Sixdays: Diese Radsportler sind dabei

Zwei Radrennfahrer bei der Siegerehrung. Beide lächeln und tragen Trikots. Einer trägt eine Cap.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier läuft, 3. Dezember 2019, 15:15 Uhr