Fischtown Pinguins kassieren Niederlage gegen Straubing

Nach der knappen Heimniederlage gegen Berlin haben die Fischtown Pinguins nun auch das wichtige Auswärtsspiel gegen Straubing verloren. O:5 stand es am Ende.

Mike Höffel von den Fishtown Pinguins in Aktion.
Auch im zweiten Drittel lagen die Bremerhavener hinten. Bild: imago | DeFodi

Es war das Duell der Verfolger. Die Fischtown Pinguins standen vor dem Spiel in Straubing auf dem 6. Tabellenplatz. Die Tigers waren Achter. Nur noch der Sechste qualifiziert sich am Ende der Saison direkt für die Play-Off-Viertelfinalspiele.

Bereits in der vierten Minute brachte Sven Ziegler die Straubing Tigers in Führung. Antoine Laganière baute diese in der elften Minute aus. Das 3:0 gelang Jeremy Williams (19. Minute) im Eisstadion am Pulverturm.

Auch im zweiten Drittel lagen die Bremerhavener hinten. Der vierte Treffer für die Gastgeber ging auf das Konto von Stephan Daschner (24.). Seinen zweiten Treffer landete Sven Ziegler in der 32. Minute. Auch im letzten Drittel konnten die Pinguins nicht aufholen und verloren 0:5.

So geht es weiter

Weiter geht es für Bremerhaven am Sonntag. Da trifft das Team von Thomas Popiesch zuhause auf den Tabellenletzten Iserlohn Roosters.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 31. Januar 2019, 22 Uhr