Das sind die 3 jüngsten Werder-Profis aller Zeiten

Bühne frei für die Babyface-Bundesliga: Top-Talente sollen zukünftig schon mit 16 Jahren im Profifußball eingesetzt werden. Werder-Profi Nuri Sahin ist bislang Rekordhalter.

Thomas Schaaf führt den Ball am Fuß.
Thomas Schaaf war der jüngste Werder-Spieler, der in der Fußball-Bundesliga auflief. Bild: Imago | Sven Simon

Die Liga soll jünger werden. Fußball-Talente werden zukünftig schon mit 16 Jahren bei den Profis mitspielen. Pläne dazu liegen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) vor. Andere Ligen haben es bereits vor gemacht.

Sahin war noch jüngerer U19-Jahrgang

Noch orientiert sich der deutsche Profifußball an den Regelungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Dort ist festgehalten, dass Nachwuchsspieler entweder ihr 18. Lebensjahr vollendet haben oder zum jüngeren Jahrgang der U19 gehören müssen. So war es bei Nuri Sahin, der genau 16 Jahre und 335 Tage alt war, als er für Borussia Dortmund auflief. Ein möglicher neuer Rekordhalter könnte jetzt 335 Tage jünger sein.

Bei Werder führt Thomas Schaaf die Liste der drei jüngsten Spieler in der Vereinsgeschichte an:

1 Thomas Schaaf

Thomas Schaaf führt den Ball am Fuß.
Schaaf debütierte 1979 gegen Bochum. Bild: Imago | Kicker/Eissner

Die lange Karriere von Thomas Schaaf als Spieler und Trainer bei Werder Bremen begann am 18. April 1979. Im Alter von 17 Jahren, 11 Monaten und 19 Tagen gab er sein Debüt im Bundesliga-Spiel gegen den VfL Bochum. Werder führte mit 1:0 als Schaaf in der 65. Minute für Karl-Heinz Geils eingewechselt wurde. Die Bremer gewannen am Ende mit 3:0 und die unvergleichliche Karriere von Thomas Schaaf nahm ihren Lauf.

2 Maximilian Eggestein

Maximilian Eggestein spitzelt den Ball weg.
Maximilian Eggestein debütierte 2014 gegen den SC Paderborn. Bild: Imago | Nordphoto

Um zwei Tage hat Maximilian Eggestein den Rekord von Thomas Schaaf verpasst. Eggestein war bei seinem Bundesliga-Debüt am 29. November 2014 17 Jahre, 11 Monate und 21 Tage. Der Mittelfeldspieler kam in der Partie gegen den SC Paderborn sieben Minuten vor dem Ende auf den Platz. Er ersetzte Levent Aycicek, dem kurz zuvor das 4:0 gegen Paderborn gelungen war.

3 Aaron Hunt

Aaron Hunt fasst sich mit der Hand an den Kopf.
Aaron Hunt debütierte 2004 gegen Hannover 96. Bild: Imago | Schumann

Es war ein historisches Werder-Jahr als Aaron Hunt sein erstes Spiel in der Bundesliga absolvierte. 2004 gewann Werder Bremen das Double mit Meisterschaft und Pokal. In der darauf folgenden Saison spielten die Bremer am 18. September gegen Hannover 96. Beim Stande von 2:0 für Werder wurde Hunt in der 84. Minute für Ivan Klasnic eingewechselt. Hunt war bei diesem Spiel 18 Jahre und 14 Tage alt.

Autor

  • Claus Wilkens

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 23. Januar 2020, 23:30 Uhr