Werders U23 holt einen Punkt gegen Wehen Wiesbaden

Die Premiere des neuen Trainers Sven Hübscher ging schief. Denn Werders U23 verspielte schon wieder eine 2:0-Führung und kam in Wiesbaden nur zu einem Remis.

Werder U23 Trainer Sven Hübscher

Werders U23 sah schon wie der der sichere Sieger aus, doch in den Schlussminuten verspielte die Mannschaft beim Debüt des neuen Trainers Sven Hübscher eine komfortable 2:0-Führung und kassierte noch das 2:2 (0:1). Ousman Manneh traf gleich zweimal für die Bremer (29./68.). Damit steht das Team auf Platz 19 der Tabelle. Die Tore für Wehen Wiesbaden schossen Stephan Andrist (88.) und Manuel Schäffler (90.+1). Die Gastgeber belegen damit Platz drei der Tabelle.

Vor dem Spiel hatte Trainer Hübscher dem gegnerischen Team zwar eine starke Offensive attestiert – war aber auch positiv gestimmt: "Doch auch sie werden uns Möglichkeiten bieten, die wir nutzen wollen, nachdem wir in dieser Woche gut gearbeitet haben." Diese Hoffnung hat sich nun zerschlagen und Werder setzt seine Serie ohne Siege weiter fort: Die U23 hat seit 20 Spielen in Folge nicht mehr drei Punkte aus einer Partie geholt.

Beim nächsten Spiel am kommenden Samstag müssen die Bremer auf Platz 11 gegen den Tabellenzweiten 1. FC Magdeburg ran.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 11. Februar 2018, 19:30 Uhr