3 Szenarien, um die Bremer Fußball-Saison fortzusetzen

Der Spielbetrieb im Bremer Amateurfußball ruht coronabedingt. Der Verbandsbeirat einigte sich nun auf Strategien, falls und wie die Saison beendet werden kann.

Video vom 23. November 2020
Auf einem Fußballplatz liegen mehrere Fußbälle.
Bild: Imago | RHR-Foto
Bild: Imago | RHR-Foto

Für die Bremer Ligen des Amateurfußballs hat die Winterpause mit der aktuellen Corona-Verordnung bereits begonnen, 2020 wird der Fußball nicht mehr rollen. Sollte der Spielbetrieb Anfang des kommenden Jahres jedoch fortgesetzt werden können, so haben die Bremer Vereine seit dem vergangenen Wochenende nun Planungssicherheit.

Der Bremer Fußball-Verband (BFV) beschloss in Abstimmung mit den Vereinen drei Szenarien für die mögliche Spielfortsetzung, um mit "größtmöglicher Fairness", wie Sebastian Störer, verantwortlich für die Spielansetzungen beim BFV, im Gespräch mit dem Sportblitz betonte.

Zudem wurde eine Entzerrung des Terminplans beschlossen, um Raum für Nachholspiele und Quarantänen zu schaffen und die Belastung der Vereinsoffiziellen zu verringern. Eine komplette Hin- und Rückrunde zu spielen, ist nicht mehr möglich, dennoch soll alles versucht werden, um die Saison 2020/21 auf rein sportlicher Basis zu werten.

1 Szenario 1: Verlängerung der Hinrunde bis Ende März 2021

Die Hinrunde soll einheitlich beendet und dazu bis Ende März 2021 verlängert werden. Anschließend werden unter den ersten acht Teams die Aufsteiger ausgespielt, aus den übrigen Teams die Absteiger. Voraussetzung für dieses Szenario ist der Wiederbeginn im Januar 2021.

2 Szenario 2: Die Hinrunde kann nicht bis Ende März 2021 abgeschlossen werden

In diesem Fall wird die Hinrunde bis Juni 2021 verlängert. Es wird ebenso wie in Szenario 1 verfahren, dass dann jeder gegen jeden gespielt hat und es nur die Hinrunde geben wird. In diesem Fall wird kein Auf- und Absteiger mehr im Anschluss ausgespielt, sondern anhand der Hinrundentabelle gewertet.

Das zweite Szenario ist wohl am Realistischsten. Dass wir bis Juni die komplette Hinrunde, in der einmal jedes Team gegen jeden spielt, hinbekommen und am Ende in sportlicher Hinsicht einen Sieger ermitteln können.

Sebastian Störer, verantwortlich für Spielansetzungen im BFV

3 Szenario 3: Die Hinrunde kann bis Ende März abgeschlossen werden, die "halbe Rückrunde" aber nicht mehr

In diesem Fall wird die "halbe Rückrunde" nicht ausgetragen beziehungsweise die bereits absolvierten Spiele werden annulliert. Die Endtabelle der Hinrunde bildet auch in diesem Fall die Abschlusstabelle der Saison 2020/2021. Und nach dieser werden dann auch die Auf- und Absteiger bestimmt.

Noch nicht beschlossen: Szenario 4 wird überarbeitet

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass selbst die Hinrunde nicht bis Juni 2021 abgeschlossen werden kann, greift ein Szenario 4. Das Vorgehen für diesen Fall wird auf Wunsch der Vereine inhaltlich überarbeitet und soll zu einem späteren Zeitpunkt beschlossen werden.

Zoff um Pause im Amateurfußball: Wettbewerbsvorteil für Werder?

Video vom 4. November 2020
Das Logo des "FC Oberneuland" an einer Steinwand.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 23. November 2020, 18:06 Uhr