7 Spiele ohne Sieg: Werder-Frauen unterliegen Hoffenheim

Auch am Sonntagnachmittag konnten sich Werders Fußballerinnen nicht aus dem Bundesliga-Tief heraus kämpfen. Zur 0:2-Pleite steuerten die Bremerinnen ein Eigentor bei.

Video vom 14. März 2021
Werders Lina Hausicke versucht, sich gegen zwei Hoffeheimer Gegenspielerinnen durchzusetzen.
Bild: Imago | Foto2Press
Bild: Imago | Foto2Press

Der Sonntagnachmittag hielt für Werders Bundesligistinnen den nächsten Rückschlag bereit. Das Team von Alexander Kluge unterlag den Tabellendritten Hoffenheim mit 0:2 und warten damit seit sieben Spielen auf einen Sieg.

Bitter für Werder, dass Lina Hausicke in der 26. Minute ins eigene Tor traf. Luana Bühler legte für Hoffenheim drei Minuten später jedoch per Kopf nach zum 2:0. Die Bremerinnen bleiben mit zehn Punkten auf dem neunten Platz der Tabelle und sind vier Punkte von einem direkten Abstiegsrang entfernt. Am Mittwoch um 14 Uhr steht bereits das nächste Heimspiel gegen den SC Freiburg an.

Uns hat leider in der ersten Halbzeit der Mut gefehlt und in der zweiten Hälfte die Durchschlagskraft. So haben wir es nicht geschafft, Hoffenheim in Verlegenheit und das Spiel ins Wanken zu bringen.

Werder-Trainer Alexander Kluge

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 14. März 2021, 19:30 Uhr