Brinkum stolpert: Leher TS und der Bremer SV stehen im Pokal-Finale

Zu sehen sind jubelnde Fans des Bremer SV.

Werder-Coach Werner vor dem Schlussspurt: "Jetzt geht's um die Wurst"

Bild: Radio Bremen

Spät in der Nachspielzeit kassierte der Brinkumer SV bei der Leher TS durch ein Freistoßtor das 0:1 und verlor. Der Bremer SV setzte sich gegen den ESC Geestemünde durch.

Der eine ist seiner Favoritenrolle gerecht worden, der andere nicht: Während im Halbfinale des Bremer Pokals der Bremer SV am Karfreitag sein Heimspiel gegen den ESC Geestemünde mit 4:1 gewonnen hat, leistete der Brinkumer SV sich bei der Leher TS einen Patzer und schied überraschend aus.

Lange stand es zwischen dem Leher TS und dem Brinkumer SV 0:0, ehe in der Nachspielzeit die Entscheidung fiel. Einen Freistoß von der Strafraumkante schlenzte Jan-Niklas Kersten ins Brinkumer Tor und traf somit am Speckenbütteler Park zum umjubelten Siegtreffer für sein Team. Der Bremer SV lag gegen den ESC Geestemünde zunächst durch einen Treffer von Akbar Mohmand nach 26 Minuten mit 0:1 zurück, konnte den Rückstand nur vier Minuten später durch Ugo-Mario-Nobile aber bereits wieder ausgleichen. Im zweiten Durchgang brachte Sebastian Kurkiewicz den Titelverteidiger mit zwei Treffern (67. und 75. Minute) dann in Führung. Manadou Ibrahima Diop traf in der 85. Minute zum Endstand für den Klub aus dem Stadtteil Walle.

Bremer SV gewinnt im Amateur-Pokal Viertelfinale gegen FC Oberneuland

Bild: Radio Bremen | Janna Betten

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, 15. April 2022, 16:15 Uhr