Sieger der Ochsentour: Bremer SV erkämpft sich den Pokal-Sieg

Audio vom 1. Juli 2021
Spieler des Bremer SV feiern den Pokal-Sieg auf dem Spielfeld.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Fünf Runden in 13 Tagen – der Bremer SV hatte am Ende dieses zehrenden Wettbewerbs die größten Reserven. Mit 2:1 bezwang er am Mittwochabend den Brinkumer SV.

Am Ende wurde es dann doch noch mal kribbelig. Mit 2:0 lag der Bremer SV kurz vor Schluss in diesem Finale des Bremer Landespokals in Führung – doch dann gab es den Elfmeterpfiff für den Brinkumer SV. Der 1:2-Anschlusstreffer gelang, kippte die Partie doch noch?

Sie tat es nicht, nach vier Minuten Nachspielzeit durften sich die Spieler des Bremer SV überglücklich in die Arme fallen und mit den 500 Zuschauern auf der Tribüne ihrer Freude freien Lauf lassen.

"Es ist ein mega geiles Gefühl!"

Fußballspieler des Bremer SV jubeln über ein Tor im Pokal-Finale gegen den Brinkumer SV.
In der 59. Spielminute durften die Spieler und Fans des Bremer SV zum ersten Mal im Pokal-Finale jubeln. Bild: sporttotal.tv

Denn mit diesem 2:1-Sieg hatte der Bremen-Ligist nicht nur den Landespokal gewonnen, sondern auch das Startrecht in der ersten Runde des DFB-Pokals ergattert. In der kommenden Woche erfährt der Bremer SV dann bei der Auslosung, wer der Gegner sein wird.

In der 59. Minute hatte Sadrak Nankishis den Brinkumer Keeper Lars Goebel, der zu weit aus dem Tor gelaufen war, düpiert und auf seinen Kapitän Alexander Arnhold quer gelegt – der besorgte die 1:0-Führung. "Das Tor ärgert mich persönlich natürlich sehr, da sah ich nicht gut aus", sagte Goebel selbstkritisch nach dem Spiel. Dann traf Kmiec in der 73. Minute nach einem Eckball zum 2:0 für den Bremer SV, alles schien gelaufen. Bis es der verwandelte Elfmeter in der 90. Minute durch Esin Demirkapi dann nochmal spannende Schlussminuten bescherte.

Es ist ein mega geiles Gefühl, dass wir uns heute für unsere harte Arbeit belohnen konnten. Wir sind nicht so gut in die Partie gekommen, weil uns die nötige Ruhe am Ball fehlte. Insgesamt war unser Sieg dann aber verdient. Wenn wir in den ersten zwanzig Minuten das Gegentor bekommen, dürfen wir uns aber auch nicht beschweren.

Benjamin Eta, Trainer des Bremer SV

So lief das Bremer Pokal-Finale

Video vom 1. Juli 2021
Die Mannschaft des Bremer SV jubelt nach dem Sieg im Bremer Pokalfinale.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 30. Juni 2021, 22 Uhr