Erst Pokalsieg, dann Aufstieg? Bremer SV will die Relegation rocken

Meister und Pokalsieger ist der BSV schon, nun will der Fünftligist den nächsten Coup: den Regionalliga-Aufstieg. Dafür muss er jedoch drei schwere Spiele überstehen.

Zum Feiern blieb dem Bremer SV am vergangenen Wochenende kaum Zeit, der Pokalsieg samt Meisterschaft konnte nur kurz begossen werden. Denn die Kicker aus Walle hatten nur eine Woche, um sich auf die ultimative Herausforderung vorzubereiten: die Relegationsspiele für die Regionalliga Nord.

Drei Spiele in nur acht Tagen stehen ab Sonntag für den BSV auf dem Programm und erst dann ist klar, ob sich der Klub vom Panzenberg aus der Bremen-Liga verabschieden wird.

3 schwere Gegner für den BSV

Leicht wird die Mission auf keinen Fall für das Team von Trainer Benjamin Eta. Die drei Gegner hat er schon eine Weile beobachtet und studiert und Eta findet, alle seien "auf einem ähnlichen Niveau". Der Bremer SV wird an seiner absoluten Leistungsgrenze spielen müssen, wenn der Aufstieg klappen soll.

Manche kommen übers Team, andere über Qualität. Am Spieltag muss daher alles passen. Jedes Spiel ist ein 50:50-Spiel.

BSV-Trainer Benjamin Eta

"Können in der Relegation einen raushauen"

Es liegt eine intensive Trainingswoche hinter dem BSV, Eta wollte alles so handhaben wie immer. Mit Videoanalysen wird der erste Gegner, Kickers Emden, noch einmal genau durchleuchtet. Der Fokus ist da, die Mannschaft heiß auf den großen Coup. Doch hat der Bremer SV noch genügend Körner?

Wir haben den einen oder anderen in der Liga geschont, sodass wir jetzt unsere Kräfte bündeln und in der Relegation einen raushauen können, um dort erfolgreich zu sein.

BSV-Trainer Benjamin Eta

Die Relegations-Spiele im Überblick:

TerminHeimGastOrt
Sonntag, 29. Mai, 15 UhrKickers EmdenBremer SVOstfriesland-Stadion, Emden
Mittwoch, 1. Juni, 19:30 UhrBremer SVSV TodesfeldeAdolf-Jäger-Kampfbahn, Hamburg Altona
Sonntag, 5. Juni, 15 UhrBremer SVWandsbeker TSV ConcordiaStadion am Panzenberg, Bremen

Autorin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 22. Mai 2022, 19:30 Uhr