Aufstiegs-Held Eta geht – wer wird neuer Trainer beim Bremer SV?

Bremer SV zur Trainerfrage: "Der neue wird nicht der alte sein"

Bild: Radio Bremen | Oliver Soller

Benjamin Eta hat das scheinbar Unmögliche geschafft und führte den BSV in die Regionalliga. Doch mit Eta geht es definitiv nicht weiter, ein neuer Coach wurde gefunden.

Da standen sie also auf dem Rasen des Panzenbergs, die Spieler und Fans des Bremer SV, vereint im seligen Freudentaumel über den so lang ersehnten Aufstieg in die Regionalliga.

Überglücklich lagen sie sich allesamt in den Armen, überschütteten sich gegenseitig mit Bierduschen und wollten nur noch eines: feiern! Doch es war schon ein bisschen kurios. Denn jener Mann, der ihnen diesen ultimativen Glücksrausch mitbeschert und die Mannschaft im sechsten Anlauf endlich aus der Bremen-Liga herausgeführt hatte, wird nicht weitermachen: Trainer Benjamin Eta.

Kapitän Arnhold: "Er geht als Held"

Dass er den BSV nach zwei Jahren verlässt, ist seit März bekannt. Eta wollte gerne mehr als die 5. Liga, aber dass es die "Unaufsteigbaren" tatsächlich in die Regionalliga schaffen, war ja keineswegs sicher. Nun aber hat Eta mit dem Bremer SV "etwas ganz Großes erreicht", wie er selbst im Sportblitz sagte. Geht da also doch noch etwas?

Einen neuen Verein hat Eta bisher nicht und auch seine Spieler hätten sicherlich nichts dagegen, wenn ihnen ihr Aufstiegs-Coach erhalten bliebe. "Wir Spieler entscheiden das aber nicht", bedauerte Kapitän Alexander Arnhold im Sportblitz.

Er hat alles erreicht, er geht als Held. Er hat dem BSV die Regionalliga gebracht. Ich wünsche ihm alles alles Gute, dass er seinen Weg macht – und das wird er. Schade, dass es nicht weitergeht mit ihm.

BSV-Kapitän Alexander Arnhold im Sportblitz

"Wir haben einen neuen Trainer"

Doch so bitter dieser Abschied nun angesichts des Aufstiegs auch ist, mit Eta wird es beim BSV definitiv nicht weitergehen. Das erklärte Ralf Voigt, der Sportliche Leiter des Bremer SV, am Sonntag im Sportblitz.

Wir haben eine neuen Trainer, aber den geben wir noch nicht bekannt. Das werden wir diese Woche irgendwann in Ruhe machen, wenn alles unterschrieben ist.

Ralf Voigt, Sportlicher Leiter des Bremer SV im Sportblitz

Ein neuer Trainer ist also gefunden und es wird nicht der alte sein. Ein anderer als Eta wird den BSV auf das Abenteuer Regionalliga vorbereiten, das auch für den gesamten Verein eine Herausforderung wird. "Natürlich müssen wir Regionalliga-Erfahrung dazuholen und die Truppe verstärken", fügte Voigt hinzu.

Heimspiele weiter am Bremer Panzenberg

Auch am Stadion am Panzenberg im Bremer Stadtteil Walle wird bereits gewerkelt. Denn das betonte Voigt ebenso, es soll auch nach dem Aufstieg auf jeden Fall die Heimstätte des BSV bleiben. Dafür müssen ein paar bauliche Veränderungen vorgenommen werden, doch das ist schon einkalkuliert.

Die Nachricht dürfte die Fans des Bremer SV in ihrer Bierseligkeit wohl noch glücklicher gestimmt haben. Doch die Neugierde bleibt auch während der Aufstiegs-Party: Wer wird denn nun neuer Trainer? Auflösung folgt.

Aufstiegs-Coach Eta: "Alles erreicht, was man erreichen kann"

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autorinnen und Autoren

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 6. Juni 2022, 19:30 Uhr