0:7! Werder-Frauen kassieren Bayern-Klatsche

Für die Bremer Bundesligistinnen war es ein schwarzer Sonntag: Gegen das formstarke Team von Bayern München kassierten sie die höchste Saisonniederlage.

Bayern-Spielerin Hanna Glas bejubelt inmitten von Werder-Spielerinnen einen Treffer ihrer Mannschaft.
Hatten reichlich Grund zur Freude am Sonntag gegen Werder Bremen: Die Spitzenreiterinnen von Bayern München (rotes Trikot). Bild: Imago | Hartenfelser

Die Fußballerinnen von Bayern München haben auf dem Weg zum vierten Meistertitel den nächsten Kantersieg gefeiert. Gegen Aufsteiger Werder Bremen setzte sich das Team von Trainer Jens Scheuer am Sonntag mit 7:0 (3:0) durch und festigte mit dem 14. Saisonsieg im 14. Spiel die Tabellenführung. Werder bleibt nach seiner höchsten Saisonniederlage indes auf dem neunten Rang.

Bayern München seit 30 Partien ungeschlagen

Lea Schüller brachte den Favoriten nach neun Minuten in Führung. Lina Magull legte das 2:0 nach (17.) und Schüller erhöhte unmittelbar vor der Pause noch auf 3:0. Mit diesem Zwischenstand waren die Gäste noch gut bedient. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Bayern einen weiteren Gang hoch. Den Endstand besorgten Klara Bühl (50.), Carolin Simon (60.), Schüller (62.) und Marina Hegering (71.). Damit sind die Münchnerinnen seit 30 Liga-Partien ungeschlagen. In den vergangenen vier Spielzeiten wurden sie immer Vizemeisterinnen hinter dem VfL Wolfsburg.

Ansonsten hatte der Winter den Frauen-Bundesligisten an diesem Wochenende einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bis auf das Heimspiel der Wolfsburgerinnen gegen den Verfolger TSG Hoffenheim mussten alle weiteren Begegnungen des 13. Spieltags witterungsbedingt abgesagt werden.

Werders Torhüterin wird mit dem "Kacktor des Monats" ausgezeichnet

Video vom 19. Januar 2021
Die Torhüterin von Werder Bremen Lena Pauels hält eine Klobrille in ihrer Hand mit der Aufschrift "Kacktor des Monats".
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 14. Februar 2021, 19:30 Uhr