Fischtown Pinguins gewinnen Champions-League-Premiere in Finnland

Audio vom 29. August 2021
Logo Bremen Eins
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mit einem überraschenden 2:1 beim finnischen Spitzenklub Turku sind die Bremerhavener in die Königsklasse gestartet. Schon am Sonntag steht das zweite Spiel in Schweden an.

Bei ihrer Premiere in der Champions League haben die Fischtown Pinguins Bremerhaven für eine Überraschung gesorgt. Der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) siegte in seinem ersten CHL-Spiel in der Vorrundengruppe A am Freitag beim finnischen Vizemeister TPS Turku mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1). Stanislav Dietz (37.) erzielte in Überzahl mitten in eine Druckphase der Finnen hinein die Führung. Nino Kinder (46.) erhöhte in Unterzahl. 54 Sekunden vor Schluss verkürzte Filip Sandberg für die Gastgeber.

Das Spiel war der Beweis dafür, dass der Wille Berge versetzen kann. Wir haben über 60 Minuten ganze wenige Chancen bekommen, aber daraus das Optimale gemacht.

Fischtown Pinguins Manager Alfred Prey in der leeren Eishalle.
Teammanager Alfred Prey im Gespräch mit Radio Bremen

Am Sonntag geht es bereits weiter

In der Champions League kommen je zwei Teams aus acht Vierergruppen ins Achtelfinale. Schon am Sonntag tritt das Team von Trainer Thomas Popiesch beim schwedischen Topklub Växjö Lakers an (14:35 Uhr). Växjö hat am am ersten Spieltag Sparta Prag mit 2:1 geschlagen. "Dort müssen wir erneut versuchen, eine gute Leistung abzurufen und ein bisschen auch auf Fortuna hoffen", sagt Prey. Wie schon in Finnland fehlen den Pinguins auch in Schweden ihre absoluten Leistungsträger Jan Urbas, Miha Verlic, Ziga Jeglic und Anders Krogsgaard. Sie sind allesamt mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz.

Fischtown Pinguins heben ab – Richtung Champions Hockey League

Video vom 26. August 2021
Die Mannschaft der Fischtown Pinguins versammelt vor dem Tourbus.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 27. August 2021, 21 Uhr