Tabellenführung futsch: Pinguins verlieren gegen Schwenningen

Philip Samuelsson (34, Fischtown Pinguins Bremerhaven ) Ken Andre Olimb (40, Schwenninger Wild Wings ), Fischtown Pinguins Bremerhaven - Schwenninger Wild Wings,

Pinguins verlieren gegen Schwenningen

Bild: Imago | Eibner

Nach fünf Siegen in Serie haben die Pinguins die erste Saison-Niederlage kassiert. Die Bremerhavener verloren zu Hause gegen Schwenningen mit 2:3.

Die Fischtown Pinguins haben am 6. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) ihr Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings mit 2:3 (0:1, 1:2, 1:0) verloren. Durch die Niederlage büßten die Pinguins die Tabellenführung ein und sind nun Zweiter.

Nach dem ersten Drittel lagen die Pinguins vor eigenem Publikum durch einen Treffer des Schwenningers Brandon Defazio (8. Spielminute) mit 0:1 hinten. Im Mitteldrittel glichen die Pinguins durch Niklas Andersen bereits nach wenigen Sekunden aus. Allerdings mussten die Bremerhaven noch im zweiten Drittel einen Doppelschlag der Wild Wings hinnehmen: In der 34. Spielminute traf Tylor Spink, nur drei Minuten später erhöhte Phil Hungerecker zum 1:3 aus Sicht der Bremerhavener. Im letzten Drittel verkürzte Alexander Friesen zwar noch auf 2:3 für die Gastgeber. Für mehr reichte es aber nicht mehr.

Das nächste Spiel bestreiten die Pinguins auswärts: Am kommenden Dienstag treten sie um 19:15 Uhr bei den Kölner Haien an.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 30. September 2022, 22 Uhr