Darum sind die Fischtown Pinguins so erfolgreich

Auf Platz vier liegen die Fischtown Pinguins in der DEL. Die direkte Qualifikation für die Playoffs ist möglich. Kapitän Mike Moore träumt sogar von mehr.

Die Erwartungen bei den Fischtown Pinguins wachsen zurzeit in den Himmel. Eigentlich ist ein Platz in den Top Ten das erklärte Ziel der Bremerhavener in dieser Saison. Die Tatsache, dass die Mannschaft derzeit aber auf Rang fünf in der Tabelle liegt, macht Hoffnung auf mehr.

Mike Moore glaubt an die Meisterschaft

Auch eine direkte Qualifikation für die Playoffs ist möglich. Dazu müssten die Bremerhavener unter die besten sechs Teams der Hauptrunde kommen. Kapitän Mike Moore geht sogar noch einen Schritt weiter. "Wir glauben an die Meisterschaft. Wir reden in der Umkleidekabine darüber. Wir haben die Jungs, die das schaffen können."

Wir haben keine geheime Formel. Wir haben einfach talentierte Jungs, die hart für ihr Ziel arbeiten.

Mike Moore, Kapitän der Fischtown Pinguins

Die Meisterschaft für den Underdog der Liga? Das sind überraschende Töne von dem Verein mit dem geringsten Etat der 14 Erstligisten. Bislang haben sich die Bremerhavener in der Rolle des Underdogs immer wohl gefühlt. Eigentlich müsste die sportliche Leitung um Geschäftsführer Hauke Hasselbring auf die Bremse treten. Tut sie aber nicht.

"Da sieht man doch, dass wir die richtigen Spieler ausgesucht haben. Sie sollen die höchsten Ansprüche haben. Sie können ruhig sagen, dass sie Meister werden wollen", so Hauke Hasselbring, der selbst ganz begeistert ist von seinem Team. "In diesem Jahr sind wir spielerisch noch stärker geworden. Wir können an guten Tagen jeden Gegner schlagen. Das ist definitiv die beste Mannschaft, die bislang hier gespielt hat."

Man sollte immer Ziele haben und die auch hoch genug ansiedeln. Man sollte aber Schritt für Schritt gehen.

Thomas Popiesch, Trainer der Fischtown Pinguins

Doch was ist das Geheimnis der Bremerhavener in dieser Saison? Weshalb hat das Team in diesem Jahr schon deutlich mehr Punkte geholt, als in den Spielzeiten zuvor? Trainer Thomas Popiesch versucht es zu erklären. "Wir funktionieren als Team sehr gut. Wir haben immer eine positive Grundstimmung. Die Mannschaft weiß genau, wenn sie gut arbeitet, dann kann sie in jedem Spiel Punkte holen."

Zweitstärkste Offensive der Liga

Die Fischtown Pinguins verfügen über die zweitstärkste Offensive der Liga. Zudem haben sie bereits dreimal gegen ihren Angstgegener RB München in dieser Saison gewonnen. Das Selbstbewusstsein der Bremerhavener kommt also nicht von ungefähr. "Wir wissen, dass es noch ein großer Schritt zu den großen Mannschaften ist, aber wir haben uns stark etabliert und uns den Respekt der anderen Teams erarbeitet", so Trainer Thomas Popiesch.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 20. Januar 2018, 19:30 Uhr