Fischtown Pinguins schlagen Ingolstadt in der Verlängerung mit 2:1

Die Fischtown Pinguins spielen gegen Ingolstadt. Ein Archiv-Bild vom Oktober 2021.

Fischtown Pinguins schlagen Ingolstadt

Bild: Imago | Stefan Bösl

Die Bremerhavener dürfen sich in der DEL über den vierten Sieg in Folge freuen. Beim Geisterspiel in der Eisarena sorgte Phillip Burgisser für die Entscheidung.

Die Fischtown Pinguins setzen ihren Aufwärtstrend in der DEL fort. Am Freitagabend gewannen die Bremerhavener ihr Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 2:1 nach Verlängerung. Für das Team von Thomas Popiesch war es der vierte Sieg in Folge.

Nino Kinder brachte die Pinguins bereits nach vier Minuten im ersten Drittel in Führung. Diese konnte Brandon DeFazio für die Ingolstädter in der 22. Minute ausgleichen. Weitere Treffer in der regulären Spielzeit fielen nicht, sodass es in die Verlängerung ging. In dieser traf Phillip Burgisser in der 65. Minute zum Sieg für die Bremerhavener, die in der Eisarena vor leeren Rängen spielten mussten. Die Pinguins liegen aktuell auf dem 4. Platz der Tabelle. Ihr nächstes Spiel bestreiten sie am 14. Januar um 19:30 bei den Straubing Tigers.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 7. Januar 2022, 23 Uhr