Offiziell: Werder verpflichtet Mittelfeldmann Patrick Erras

Werder Bremen hat die Verpflichtung des Mittelfeldspielers bestätigt. Die Bremer hatten sich wochenlang um den 25-Jährigen bemüht.

Video vom 30. Juli 2020
Reporterin Ariane Wirth vor dem Weserstadion.
Bild: Radio Bremen

Werder Bremen hat Patrick Erras vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg verpflichtet. Wochenlang hatten sich die Bremer um die Verpflichtung des ablösefreien Erras bemüht, der mit Nürnberg den Abstieg in die 3. Liga in der Relegation nur knapp verhindert hatte. Jetzt hat sich Werder mit dem 25-Jährigen geeinigt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

"Patrick ist ein entwicklungsfähiger Spieler", so Sportchef Frank Baumann. Erras könne auf der Sechs aber auch in der Innenverteidigung in einer Dreierkette spielen. "Er gibt uns mit seinen Fähigkeiten weitere Optionen." Auch Trainer Florian Kohfeldt ist zuversichtlich, dass der 1,96 Meter große Neuzugang eine Hilfe für Werder sein wird.

Patrick hat ein gutes Passspiel, ist robust und kann aufgrund seiner Größe auch bei Standardsituationen helfen. Wir sehen, dass er bei uns den nächsten Entwicklungsschritt machen kann.

Florian Kohfeldt

Patrick Erras zeigte sich voller Vorfreude auf die Zeit bei Werder. "Als das Interesse von Werder kam, wusste ich, das möchte ich machen und ich bin froh, dass es jetzt geklappt hat. Werder ist ein Traditionsverein, der keine gut Saison hinter sich hat. Ich glaube, jeder will das wieder ändern und man merkt, dass hier im Verein eine besondere Stimmung herrscht. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass es wieder besser läuft."

Werders Termine im Sommer 2020

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 30. Juli 2020, 18:06 Uhr