Fans wollen Kruse als neuen Werder-Kapitän

Wir haben unsere User gefragt, wen Sie mit der Kapitäns-Binde am Arm sehen wollen. Stürmer Max Kruse ist demnach der Favorit auf die Nachfolge von Zlatko Junuzovic.

Max Kruse mit der Kapitänsbinde
Max Kruse trug bei einem Testspiel-Turnier in Bremerhaven bereits die Kapitäns-Binde. Bild: DPA | norphoto / Ewert

Die neuen Trikots sind verkauft, die ersten Testspiele sind bestritten und das Trainingslager im österreichischen Zell am Ziller ist bezogen: Werder steckt mitten in der Saisonvorbereitung. Doch etwas fehlt noch: Das Team ist nach dem Abgang von Zlatko Junuzovic immer noch ohne Kapitän. Trainer Florian Kohfeldt hat seine Kandidaten im Kopf, hat aber noch keine Entscheidung getroffen.

Das sind die Kandidaten

Die Kandidaten auf das Kapitänsamt sind vor allem das Werder-Urgestein Philipp Bargfrede, der internationale Routinier Niklas Moisander und der unumstrittene Leistungsträger und Kopf der Mannschaft Max Kruse. Im Voting haben wir Sie gefragt, wen sie am liebsten mit der Binde am Arm sehen würden.

Mit mehr als der Hälfte der abgegebenen Stimmen liegt Max Kruse in der Gunst der Fans vorn. Problem: Ganz sicher ist der Verbleib in diesem Sommer an der Weser nicht – Kruse hat noch kein Bekenntnis zu Werder abgegeben. Philipp Bargfrede landet hinter Kruse auf Platz zwei des Votings. Der gebürtige Zevener hat seinen Vertrag erst im März verlängert und lebt den Verein wie kein Zweiter. Auf dem dritten Platz in der Kapitänswahl landet Niklas Moisander. Der 32-Jährige schaffte es schnell, sich bei Werder durchzusetzen und unverzichtbar zu werden – durch seine Art auf und neben dem Platz.

Wer soll neuer Werder-Kapitän werden?

So wurde abgestimmt

  • Niklas Moisander 19%.
  • Philipp Bargfrede 25%.
  • Max Kruse 56%.

Abgegebene Stimmen: 632

Das Ergebnis der Umfrage ist nicht repräsentativ

Auf Facebook ist das Stimmungsbild ähnlich. Die meisten wollen Kruse – Bargfrede und Moisander dahinter.

Ein Kapitän muss viele Spiele bestritten und über eine ganze Saison fit sein und das alleine spricht schon gegen Bargfrede, obwohl er letzte Saison uns über weite Strecken der Saison zur Verfügung stand. Zudem muss man sich an einem Kapitän auch reiben können, gerade wenn es nicht gut läuft, daher sehe ich Kruse für diesen Job am besten geeignet.

Ken Weiss - 12. Juli 2018, 14:17 Uhr.

Eine Verletzung kann jeden treffen, das musste Kruse am eigenen Leib erfahren, als er wochenlang mit einem Schlüsselbeinbruch ausfiel. In den Augen der Facebook-User gibt es bei Kruse ein Manko: Das klare Bekenntnis zu Werder fehlt.

Wenn Kruse sich für Werder bekennt, dann ihn sonst würde ich sagen Moisander.

Jonny von Stosch - 12. Juli 2018, 14:37 Uhr.

Bei wem ganz bestimmt kein Bekenntnis fehlt, ist Philipp Bargfrede. Der Mittelfeldmann verlängerte seinen Vertrag im März erst noch langfristig. Bei Bargfrede ist "lebenslang grün-weiß" nicht nur eine Phrase.

Bargi- ganz einfach:
Bremer durch und durch !! 💚💚💚

Christof Ober - 12. Juli 2018, 14:23 Uhr.

Für mich Bargfrede, er hilft der Mannschafft in jeder Lage und ist schon sehr lange dabei

Chris Koch - 12. Juli 2018, 14:24 Uhr.

Wer am Ende die Binde tragen wird, ist noch offen. Florian Kohfeldt lässt sich mit seiner Entscheidung Zeit und will schauen, wie sich die Gruppe entwickelt und wem eine Beförderung als Kapitän weiterhelfen würde. Zeit hat Kohfeldt bis spätestens 18. August. Dann steht nämlich das erste Pflichtspiel an: Werder spielt im DFB-Pokal bei Wormatia Worms.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 11. Juli 2018, 23:20 Uhr