Fischtown Pinguins unterliegen auch in Mannheim

Es läuft nicht bei den Fischtown Pinguins: Die Niederlage bei den Adlern Mannheim ist die vierte in Folge. Die Pinguins fallen damit in der DEL auf den Platz 8 zurück.

Brock Hooton von den Fischtown Pinguins
Auch Stürmer Broch Hooton erlebte einen enttäuschenden Abend in Mannheim (Archivbild). Bild: DPA | EIBNER/Michael Bermel

Die Fischtown Pinguins haben das Auswärtsspiel gegen den Meister Adler Mannheim mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) verloren. Die Treffer für die Mannheimer erzielten Denis Reul, Andrew Desjardins und Tommi Huhtala. Damit musste die Bremerhavener Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch vor fast 11.000 Zuschauern bereits zum vierten Mal in Folge in der DEL (Deutschen Eishockey Liga) eine Niederlage einstecken. Sie rutschen damit nun auf Platz 8 der Tabelle ab. Am kommenden Freitag treffen die Pinguins am 20. Spieltag dann auf die Augsburger Panther.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 17. November 2019, 19:30 Uhr