Infografik

Pinguins kassieren deftige Niederlage gegen Straubing

Nach fünf Heimsiegen in Folge haben die Bremerhavener in der Deutschen Eishockey Liga eine klare 0:4-Schlappe gegen die Straubing Tigers eingefahren.

Video vom 31. März 2021
Tim Brunnhuber (Nr.19 - Straubing Tigers) und Kael Mouillierat (Nr.21 - Straubing Tigers) Jubel über Benedikt Schopper (Nr.10 - Straubing Tigers) Tor zum 4:1 Straubing Eisstadion am Pulverturm.
Bild: Imago | Stefan Ritzinger

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben in der Deutschen Eishockey Liga überraschend klar verloren. Die Bremerhavener unterlagen am Dienstag den Straubing Tigers aus der Südgruppe mit 0:4 (0:2, 0:1, 0:1) und blieben nach zuvor fünf Heimerfolgen in Serie erstmals wieder in der eigenen Arena ohne Punkte. Pinguins-Trainer Popiesch sprach nach dem Spiel von einem verdienten Sieg der Straubinger.

Die Straubinger haben es sehr sicher immer wieder in die Offensive gezogen – mit einem harten Druck zum Tor gespielt. Wir sind heute immer hinterhergerannt.

Pinguins-Trainer Thomas Popiesch

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mit 52 Punkten hat die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch als Tabellenzweiter der Nordgruppe die Playoffs weiterhin fest im Visier. Am Mittwochabend müssen die Pinguins gegen Augsburg wieder ran (20:30 Uhr). Damit ist es das zweite Spiel innerhalb von 26 Stunden.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Darum ist Jan Urbas für die Pinguins "Mr. Unverzichtbar"

Video vom 24. März 2021
Pinguins-Stürmer Jan Urbas steht in Freizeitkleidung am Ufer der Geest und blickt in die Ferne.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 30. März 2021, 22 Uhr