1:4-Pleite gegen Düsseldorf – Fischtown Pinguins verlieren erneut

Die Bremerhavener unterliegen schon zum dritten Mal in Folge. Das DEL-Team von Coach Thomas Popiesch rangiert nun sechs Zähler hinter Spitzenreiter Berlin.

Video vom 14. Februar 2021
In einem Hallenstadion findet ein Eishockeyspiel statt.
Bild: Radio Bremen

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben in der Deutschen Eishockey Liga die dritte Niederlage in Serie kassiert. Am Sonntag verlor der Tabellenzweite der Nord-Gruppe gegen die Düsseldorfer EG 1:4 (1:3, 0:1, 0:0) und liegt nun bereits sechs Zähler hinter Spitzenreiter Eisbären Berlin. Nach einer frühen Führung durch Alexander Friesen nach 61 Sekunden, drehte die DEG mit drei Treffern binnen 70 Sekunden von Matthew Carey (11. Minute), Mathias From (12.) und Daniel Fischbuch (12.) noch im ersten Drittel das Spiel, das Victor Svensson (31.) endgültig entschied. 

Formkurve zeigt bei den Pinguins nach unten

Cory Quirk von den Fischtown Pinguins in Aktion auf dem Eis.
Zum dritten Mal in Serie liefen Cory Quirk und die Fischtown Pinguins als Verlierer vom Eis. Bild: Imago | Revierfoto

Für die beiden Teams geht es darum, den Rückstand auf Tabellenführer Eisbären Berlin nicht noch größer werden zu lassen. Bremerhaven liegt mit 26 Punkten aus 14 Partien sechs Zähler hinter den Hauptstädtern. Die DEG hat in 15 Spielen 24 Punkte gesammelt. Die Formkurve zeigte bei beiden Kontrahenten zuletzt nach unten: Die Pinguins verloren die beiden Spiele zuvor, Düsseldorf holte nur einen Sieg aus den vergangenen fünf Matches.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 14. Februar 2021, 19:30 Uhr