Infografik

Pinguins kassieren deutliche Niederlage in Augsburg

Mit 2:5 mussten sich die Bremerhavener gegen die Augsburger Panther geschlagen geben. Die Pinguins verpassten somit die vorzeitige Qualifikation für die Playoffs.

Eishockeyspieler vor einem Tor
Die Fischtown Pinguins haben gegen die Augsburger Panther mit 2:5 verloren. Bild: DPA | Eibner-Pressefoto/Heike Feiner

In der Deutschen Eishockey-Liga haben die Fischtown Pinguins am Donnerstagabend in Augsburg mit 2:5 (1:3, 0:1, 1:1) verloren. Per Doppelschlag brachten die beiden ehemaligen Bremerhavener Wade Bergman und David Stieler nach rund zehn Minuten die Augsburger mit 2:0 in Führung . In der 13. Minute verkürzte Ziga Jeglic für die Pinguins, bevor Andrew LeBlanc (16.) noch im ersten Drittel den alten Vorsprung der Gastgeber wiederherstellte.

Im zweiten Drittel traf erneut David Stieler (22.) für die Augsburger, gefolgt von Danny Kristo (59.) im letzten Drittel des Spiels. Kurz vor Ende des Spiels versenkte Niklas Andersen den Puck für die Bremerhavener zum Endstand von 2:5.

Vorzeitige Qualifikation für Playoffs verpasst

Mit einem Sieg wären die Pinguins vorzeitig für die Playoffs qualifiziert gewesen. Die Bremerhavener stehen aber in der Gruppe Nord weiter auf dem zweiten Tabellenplatz. Nächster Gegner ist am Freitagabend der EHC Red Bull München.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 9. April 2021, 18:06 Uhr