Co-Trainer verlässt die Eisbären Bremerhaven

Aufstieg für Chris Harris. Der Co-Trainer der Eisbären Bremerhaven ist ab sofort Chef-Coach beim Zweitligisten Phoenix Hagen.

Chris Harris mit Taktiktafel
Chris Harris tritt in Hagen die Nachfolge von Kevin Magdowski an. Bild: Imago | Nordphoto

Am Wochenende stand Chris Harris noch als Co-Trainer an der Seitenlinie der Eisbären Bremerhaven, am Montag sah man ihn bereits bei den Hagenern auf dem Parkett. Fünf Jahre war Harris Co-Trainer bei den Bremerhavenern. Der schnelle Wechsel zum Zweitligisten Hagen war eine kleine Überraschung.

Dies ist beileibe keine Selbstverständlichkeit und das rechnen wir den Eisbären sehr hoch an. Ohne ihr Entgegenkommen wäre eine Verpflichtung von Chris nicht möglich gewesen.

Patrick Seidel, Geschäftsführer Phoenix Hagen

Harris kehrt nach Hagen zurück, wo er viele Jahre als Spieler und Trainer gearbeitet hat. Harris trug das Trikot vom BBV, später TSV Hagen, und arbeitete für jenen Club als Jugendkoordinator.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 27. November 2018, 18:06 Uhr