Eisbären Bremerhaven stehen in den Playoffs mit dem Rücken zur Wand

Basketball 2. Bundesliga 2021/2022 Playoff Viertelfinale 1. Spiel in der Paul Horn Arena: Tigers Tuebingen - Eisbaeren Bremerhaven 14.04.2022 Enttaeuschung Eisbaeren Bremerhaven; Trainer Allen Ray Smith, Jarelle Reischel, Kevin Yebo, Carrington Love, Robert Oehle und Elias Baggette (v.li.)

Eisbären Bremerhaven stehen in den Playoffs mit dem Rücken zur Wand

Bild: DPA | Ulmer

Die Zweitliga-Basketballer haben in eigener Halle mit 75:82 gegen die Walter Tigers Tübingen verloren. Das nächste Spiel ist für die Eisbären somit bereits entscheidend.

Die Eisbären Bremerhaven haben auch ihre zweite Playoffs-Partie gegen die Walter Tigers Tübingen verloren. Trotz der Unterstützung der rund 800 Zuschauer mussten sich die Zweitliga-Basketballer am Ostersonntag in der Stadthalle Bremerhaven mit 75:82 (16:13, 13:20, 19:18, 27:31) geschlagen geben. Bitter: Zu Beginn des dritten Viertels hatten die Eisbären noch mit sechs Punkten geführt, doch in der Schlussphase lief nur noch wenig bei den Hausherren zusammen.

Somit liegen die Bremerhavener in der Best-of-Five-Serie mit 0:2 hinten. Vor der nächsten Begegnung in Tübingen am Mittwoch (19:30 Uhr) stehen die Eisbären daher mit dem Rücken zu Wand. Denn mit einer weiteren Niederlage wäre für das Team von Interimscoach Allen Ray Smith die Saison bereits beendet.

Wir haben uns in der letzten Zeit auf unsere Defense konzentriert. Jetzt ist es wichtig, dass unser Team auch noch den offensiven Rhythmus verbessert.

Eisbären-Interimscoach Allen Ray Smith

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 17. April 2022, 23 Uhr