Neues Eisbären-Heimtrikot: Die Fans designen und entscheiden

Die Anhänger des Basketball-Zweitligisten aus Bremerhaven können das Shirt über ein Online-Tool selbst entwerfen. Am Ende wählen die Fans aus vier Vorschlägen den neuen Dress aus.

Moses Pölking schaut Kasey Hill beim Korbwurf zu.
Bei den Eisbären Bremerhaven entscheiden die Anhänger, in welchem Trikot das Team um Kasey Hill (Mitte) und Moses Pölking (rechts) in der kommenden Saison aufläuft. Bild: Imago | Zink

Jedes Jahr aufs Neue stellt sich für Vereinsfans die Frage, die noch vor Saisonbeginn für die erste große Enttäuschung oder die erste große Freude sorgen kann: Wie sieht das neue Trikot aus? Dabei gilt: Geschmäcker sind verschieden. Manche Anhänger legen Wert auf Tradition und Schlichtheit, wieder andere setzen auf Extravaganz und Farbenfreude. Nicht jeder Klub hat ein Händchen dafür, die unterschiedlichen Erwartungen zu vermischen. Bei den Eisbären Bremerhaven geht man nun den umgekehrten Weg: Es sind die Fans, die entscheiden, in welchem Shirt die Zweitliga-Basketballer in der kommenden Saison bei den Heimpartien auflaufen werden.

Mit der Aktionen wollen wir unseren Fans die Möglichkeit geben, sich noch mehr mit dem Verein zu identifizieren, indem sie mitbestimmen, in welchem Trikot sie zu den Heim- und den Auswärtsspielen kommen. Zugleich hoffen wir, die Verbindungen zwischen den Anhängern und den Eisbären noch mehr zu festigen und auch weitere Fans für uns zu gewinnen.

Eisbären-Marketingleiter Daniel Orth

Seit Donnerstagabend läuft die Aktion, zu der man über einen Onlinelink auf der Klub-Homepage gelangt. In einem virtuellen Schaufenster lässt sich das Trikot per Tool erstellen. Wählen kann man zwischen verschiedenen Designs und Farben, auch ein eigenes Logo und ein Text können hinzugefügt werden. Abgesehen davon, dass das Trikot eine helle Grundfarbe vorweisen muss, gibt es keine Vorgaben. "Auch für extravagante Sachen sind wir offen", sagt Orth, der weiß, dass auch einige Medien-Designer zur Anhängerschaft der Eisbären gehören. Auf deren mögliche Vorschläge sei man besonders gespannt.

Aktion läuft bis 13. August

Nach nicht einmal einem Tag seien bereits mehr als 50 Einsendungen eingegangenen. "Die bisherige Resonanz hat uns sehr überrascht, wird sind sehr zufrieden damit", so Orth. Häufig hätten die Hobby-Designer sich an die Vereinsfarben Blau und Weiß gehalten, versehen mit einem orangen Tupfer, der offenbar die Farbe des Spielgeräts symbolisiert. Bis zum 13. August läuft die Aktion noch. Im Anschluss wählt der Verein die vier seiner Ansicht nach gelungensten Vorschläge aus und stellt sie seiner Anhängerschaft zur Wahl. Sowohl über die sozialen Kanäle und die Vereins-Homepage als auch auf analogem Weg können die Eisbären-Fans dann für ihren Favoriten-Dress votieren. Das Shirt, das die meisten Stimmen erhält, wird schließlich das neue Heimtrikot, mit dem die Bremerhavener Basketballer nach jetzigem Stand ab Mitte Oktober in der 2. Liga Pro A auf Korbjagd gehen werden.

Basketball: Ex-Eisbär Adrian Breitlauch spielt nun für Quakenbrück

Video vom 9. Juni 2020
Basketballspieler Adrian Breitlauch, der in einer Sporthalle vor einem basketballkorb ein Interview gibt.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor

  • Helge Hommers

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 24. Juli 2020, 18:06 Uhr