DFL will Werder und Co. in Quarantäne-Trainingslager schicken

In der Deutschen Fußball Liga (DFL) sorgt man sich um weitere Corona-bedingte Spielabsagen. Daher soll das Hygienekonzept noch um weitere Maßnahmen verschärft werden.

Davie Selke und Christian Groß fassen sich bei der Platzbegehung in Bielefeld beide an ihre Mund-Nase-Masken.
Bald in zweiwöchiger Quarantäne? Auch für Werder Bremen würde die DFL-Vorgabe natürlich gelten. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

Die Fußball-Klubs der Bundesliga und 2. Liga sollen rund um die Spieltage 29, 30 und 31 womöglich ein sogenanntes "Quarantäne-Trainingslager" beziehen. Das berichtet das Fachmagazin "Kicker" unter Berufung auf ein Rundschreiben der Deutschen Fußball Liga (DFL) an die 36 Profivereine. Demnach steht ein konkreter Beschluss noch aus, dieser müsste mindestens acht Tage vor Beginn gefasst werden.

Durch diese verpflichtende Maßnahme vom 14. bis 26. April wäre es möglich, "gleich drei Spieltage noch zusätzlich abzusichern", hieß es in dem Schreiben von Präsidiumssprecher Christian Seifert und Präsidiumsmitglied Ansgar Schwenken, das dem "Kicker" vorliegt. Bereits vor dem Restart im Mai hatten sich die Teams in ein solches "Quarantäne-Trainingslager" begeben.

Auch Frequenz der Corona-Tests wird erhöht

Damit reagiert die DFL auf "potenziell steigende Inzidenzen" und auf die "prozentual starke und weiter zunehmende Beteiligung verschiedener, teilweise deutlich ansteckender Virusvarianten". Es sei "eine Tendenz der Gesundheitsämter erkennbar, professionelle Fußballmannschaften in Quarantäne zu schicken", schrieb die DFL. Durch die zuletzt gehäuft aufgetretenen Coronafälle in der 2. Liga war es zu mehreren Spielabsagen gekommen.

Die DFL hat ihr Hygienekonzept bereits verschärft. Neben den "Quarantäne-Trainingslagern" wird die Frequenz der Corona-Test erhöht. Ab April sind bei einer Sieben-Tage-Inzidenz ab 35 künftig Antigen-Schnelltests zu Beginn jedes Trainings- beziehungsweise Reisetages verpflichtend. Die beiden obligatorischen PCR-Testungen pro Woche bleiben bestehen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 24. März 2021, 18:06 Uhr