Oberneulands Pokal-Motto: Hauptsache nicht zweistellig verlieren

Eines ist vor dem Pokal-Duell in Gladbach klar: Der FC Oberneuland ist krasser Außenseiter. Doch zumindest haben sie eine originelle Idee, damit die Sensation gelingt.

Video vom 11. September 2020
Die Spieler des FC Oberneuland beladen in roten Kapuzenshirts gekleidet den Mannschaftsbus.
Bild: Radio Bremen

Der FC Oberneuland muss schon zu originellen Mitteln greifen, um Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach am Samstag um 15:30 Uhr in der ersten Pokal-Runde irgendwie zu überraschen – mit dem Spielernamen eines Weltstars soll das gelingen.

Neuzugang Haris Ibrahimovic soll für den Bremer Regionalligisten beim haushohen Favoriten aus der Fußball-Bundesliga für die nötigen Tore im Borussia-Park und somit für eine Sensation sorgen. Verwandt ist der Finne mit bosnischen Wurzeln mit dem schwedischen Topstar nicht. Doch wie auch der Torjäger des AC  Mailand ist der 22-jährige Stürmer bereits beliebt.

Kann Ibrahimovic Gladbach ärgern?

Ein Spieler hält in der Umkleide des FC Oberneuland vor der Abfahrt nach Gladbach eine Ansprache an die Mitspieler.
Geringe Chancen, aber gute Stimmung: Vor der Abfahrt nach Gladbach stimmte sich der FC Oberneuland auf das Pokal-Duell ein. Bild: Radio Bremen

In der vergangenen Woche kam er vom finnischen Drittligisten FC Espoo zum Regionalliga-Aufsteiger und sorgte umgehend mit der Rückennummer 27 für einen kleinen Hype in der Hansestadt. "Es gibt bei uns einen Trikot-Run wie seit Jahren nicht mehr", sagte FCO-Trainer Kristian Arambasic.

Doch im Grunde geht der Coach sehr realistisch an den Ausflug nach Gladbach heran. Arambasic ließ seine Mannschaft unter der Woche besonders hart trainieren – obwohl das eigentlich kontraproduktiv ist – denn wirklich im Fokus steht für ihn die wichtige nächste Regionalliga-Partie gegen Oldenburg. Nicht das Pokal-Spiel gegen Gladbach. Arambasic weiß, dass die Chancen seines Viertliga-Teams verschwindend gering sind.

Vielleicht sind die ja komplett müde und kaputt oder stellen sich nicht richtig auf uns ein und unterschätzen uns komplett – und wir haben einen Bombentag, Latte, Pfosten, alles rettet uns und Horsch fliegt durch die Gegend und hält die Bälle.

FCO-Trainer Kristian Arambasic im Sportblitz

Weltmeister Hermann wenig optimistisch

Auch Günter Hermann mag nicht so recht an die Sensation glauben. Der Weltmeister von 1990 kennt die große Fußball-Bühne und daher freut er sich, dass das Spiel im Borussia-Park zumindest ein echtes Erlebnis für seine Amateur-Kicker werden wird.

Für die Jungs wird das ein ganz großes Highlight werden, das Stadion ist ganz toll. Aber wenn ich ehrlich bin, sage ich: hoffentlich nicht zweistellig. Das wird ein ganz schweres Spiel für uns und ich rechne mir nicht viel aus.

Günter Hermann, Sportlicher Leiter FC Oberneuland

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 11. September 2020, 18:06 Uhr