Keine Geisterspiele für Fischtown Pinguins und Eisbären Bremerhaven

Bild: Imago | Krieger

Die Eishockey- und Basketball-Profis in Bremerhaven dürfen weiterhin vor Publikum spielen. Die geänderte Corona-Verordnung erlaubt Hallenauslastung von 50 Prozent.

Für die Profi-Sportler im Land Bremen gab es gute Nachrichten: Sie werden zumindest bis zum 16. Januar wohl keine Geisterspiele bei ihren Wettkämpfen erleben müssen – jedenfalls bei ihren Heimspielen.

Denn während in anderen Bundesländern wie Bayern oder Baden-Württemberg die Teams entweder ganz ohne oder höchstens mit 750 Zuschauern spielen müssen, dürfen Veranstaltungen im Land Bremen mit halber Auslastung der Hallen stattfinden. In geschlossenen Räumen sind maximal 5.000 Zuschauer erlaubt. Das ergibt sich aus der geänderten Corona-Verordnung, die in der Bremer Bürgerschaft beschlossen wurde.

Harte Entscheidung für die Pinguins

Für die Zweitliga-Basketballer der Eisbären Bremerhaven bedeutet das, dass bei Heimspielen in der Stadthalle 1.952 Fans kommen dürfen. Bisher besuchten die Partien im Schnitt unter 1.000 Zuschauer, daher trifft den Klub die Bestimmung nicht so hart wie die Fischtown Pinguins.

Der Eishockey-Klub hatte zuletzt immer mehr als 3.000 Tickets für die DEL-Partien in der Eisarena verkauft, nun aber dürfen nur noch 2.323 Fans auf den Rängen dabei sein.

Die Tendenz war ja zuletzt ansteigend, wir hatten immer über 3.000 Zuschauer. Insofern ist es schade, dass jetzt nur noch gut 2.300 kommen dürfen. Aber wenn ich zu den Vereinen im Süden schaue, bin ich froh, dass bei uns überhaupt noch Fans reindürfen.

Pinguins-Veranstaltungsleiter Björn von Seggern in der "Nordsee-Zeitung"

Inzidenz muss unter 350 liegen

Unabhängig von der neuen Verordnung gelten in Eisarena und Stadthalle weiterhin die 2G-Regelung und erneut eine Maskenpflicht auf allen Wegen. Die Freigabe von 50 Prozent der Hallenkapazität gilt allerdings nur so lange, wie die Corona-Inzidenz in Bremerhaven unter 350 liegt.

Wird der Inzidenzwert überschritten, werden maximal nur noch 1.000 Zuschauer zugelassen. Am Mittwoch lag die Corona-Inzidenz in Bremerhaven mit 264 deutlich unter dem Schwellenwert.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 2. Dezember 2021, 18:06 Uhr