Senat sichert Bremer Sportvereinen weitere Hilfen zu

  • Corona-Soforthilfe für Vereine sollen auch im neuen Jahr gezahlt werden
  • Senat will eine Million Euro bereitstellen
  • Haushalts- und Finanzausschuss muss noch zustimmen
Ein gesperrtes Spielfeld auf dem ein Schild steht mit der Aufschrift "Rasenplätze vorübergehend gesperrt".
In den Bremer Sportvereinen herrscht seit November aufgrund der Corona-Regeln Flaute (Symbolbild). Bild: Radio Bremen

Das Land Bremen greift den Sportvereinen während der Corona-Pandemie weiter unter die Arme. Der Senat hat beschlossen, die Soforthilfe für die rund 400 Vereine in Bremen und Bremerhaven im kommenden Jahr fortzusetzen. Eine Million Euro soll dann bereitstehen – vorausgesetzt, der Haushalts- und Finanzausschuss stimmt zu.

Aus dem Topf können Vereine weiterhin bis zu 25.000 Euro bekommen, sollten sie wegen der Corona-Einschränkungen in wirtschaftliche Not geraten. Seit April haben bisher 128 Vereine die Finanzhilfe in Anspruch genommen.

Grün-Gold-Club — Kreativ durch die Corona-Krise tanzen

Video vom 30. November 2020
Drei Packungen "Grün-Gold" Kaffee.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 9. Dezember 2020, 7 Uhr