Werder-Evergreen Pizarro: Stiller Abschied ohne Verabschiedung

Sollte Werder am Samstag aus der Bundesliga absteigen, wäre es das Karriereende für Claudio Pizarro. Doch der Publikumsliebling wird nicht offiziell verabschiedet.

Claudio Pizarro lümmelt im Paderborner Stadion auf den Sitzen der Ersatzspieler.
Ersatzbank statt Spielfeld: Claudio Pizarros Abschiedssaison verlief aufgrund von Verletzungen nicht nach seinem Geschmack. Bild: Reuters | Pool

Mehr als 20 Jahre ist es nun her, als der junge Claudio Pizarro die Bundesliga-Bühne betrat. Nun ist für den Bremer Publikumsliebling nach Jahrzehnten in der Bundesliga endgültig Schluss, vermutlich am Samstag nach dem Spiel gegen Köln. Doch der Abschied des altgedienten und erfolgsverwöhnten Peruaners wird in diesem besonderen Fußballjahr ohne Kulisse still und leise von statten gehen. Die offizielle Verabschiedung im Weser-Stadion fällt am Samstag aus.

Wir haben das diskutiert, uns aber entschieden, keine Spieler offiziell zu verabschieden, weil eben auch noch nicht feststeht, dass es das letzte Spiel für uns in dieser Saison ist. Wir werden die Spieler dann in einem würdigen Rahmen verabschieden, wenn es soweit ist. Solch ein leeres Stadion ist nicht der richtige Ort, um solch verdiente Spieler zu verabschieden.

Werder-Sportchef Frank Baumann am Freitag

Ein Abschiedsspiel für Pizarro statt Blumenstrauß

Für den 41-jährigen Pizarro war es keine Saison nach seinen Vorstellungen. Nicht nur, weil er als ein Spieler, der alles gewonnen hat, was man im Fußball gewinnen kann, in seiner letzten Partie vielleicht absteigen muss. Sondern auch, weil es Verletzungen nicht zuließen, dass Pizarro in seiner letzten Saison noch ein paar entscheidende Momente, einige seiner Schlitzohr-Tricks für Werder beisteuern konnte, für die ihn die Fans so lieben. Und die können sich später noch von ihrem Liebling gebührend verabschieden, wenn die Corona-Pandemie überstanden ist und Pizarro sein Abschiedsspiel bekommt – der übliche Strauß Blumen und die Bildcollage wäre wohl auch etwas zu bescheiden gewesen für einen Spieler seines Kalibers.

Er ist natürlich der prominenteste Spieler, der in der neuen Saison nicht mehr das Werder-Trikot tragen wird. Bei Claudio ist es so, dass er durch sein Abschiedsspiel in Bremen irgendwann noch einen würdigen Rahmen erfahren wird.

Werder-Sportchef Frank Baumann am Freitag

Claudio Pizarro – alles außer gewöhnlich

Video vom 12. Juni 2020
Claudio Pizarro steht lächelnd im Sonnenlicht auf dem Balkon des Bremer Rathauses.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 26. Juni 2020, 18:06 Uhr