Lob von Bayern-Trainer Nagelsmann: "Bremer SV hat es sehr gut gemacht"

Video vom 26. August 2021
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann stemmt die Fäuste in die Hüften und schaut aufs Spielfeld.
Bild: Imago | Nordphoto
Bild: Imago | Nordphoto

Trotz der heftigen Pokal-Klatsche gab es vom Münchner Coach einige aufmunternde Worte für die Bremer. Mehr noch: Laut Nagelsmann hätte der BSV sogar in Führung gehen können.

Gegen den Rekordmeister aus München war für den Bremer SV nichts zu holen: Mit 0:12 unterlagen die Fünftliga-Kicker den Bayern im "Spiel ihres Lebens". Dennoch genossen die Bremer jede Minute der Pokal-Partie, bei der sie trotz aller Chancenlosigkeit zeitweise frech aufspielten – was auch Bayern-Coach Julian Nagelsmann nicht entgangen war.

Die ersten zehn Minuten hat es der Bremer SV für einen Oberligisten sehr gut gemacht. Da waren sie sehr mutig und hatten den ein oder anderen interessanten Konter.

Bayern-Coach Julian Nagelsmann in der ARD

Trainer-Gespräch auf Augenhöhe

Bayern-Coach Julian Nagelsmann und BSV-Trainer Benjamin Eta führen ein Gespräch auf dem Rasen.
Plausch unter Kollegen: Bayern-Trainer Julian Nagelsmann (links) und BSV-Coach Benjamin Eta. Bild: Imago | Nordphoto/gumzmedia

In der Tat hatten die Bremer zu Beginn gleich mehrfach den Weg zum Bayern-Tor gesucht. "Sie hatten nicht nur Standardsituation, um nach vorne zu kommen", lobte Nagelsmann. Seiner Ansicht nach war gerade in der Anfangsphase sogar noch mehr drin gewesen für das Team von BSV-Trainer Benjamin Eta: "Wenn mein Kollege sich das Spiel noch mal anguckt, wird er sehen, dass da ein, zwei Situation dabei waren, wo sie ein Tor hätten schießen können – vielleicht sogar müssen", so der 34-Jährige, der sich nach dem Spiel noch auf dem Rasen des Weser-Stadions mit Eta zu einem Plausch traf.

Aus den fünf Minuten, die sich der BSV-Coach vor der Partie versprochen hatte, wurden schließlich sogar doch noch ein paar mehr. Ungeachtet der Tatsache, dass der eine Coach den deutschen Rekordmeister verantwortet, während sein Gegenüber "nur" einen Fünftligisten trainiert, war es ein Gespräch auf Augenhöhe. "Ich hab ein bisschen was über seinen Werdegang erfahren und wie sein Weg weitergehen soll", berichtete Nagelsmann.

Hoffen auf ein Wiedersehen

Auch über die Fußballschule, die Eta neben seiner BSV-Tätigkeit betreibt, sprachen die beiden Trainerkollegen. Dass sie gut laufe, freue ihn sehr, so der Bayern-Coach, der abschließend betonte: "Wir werden uns sicher irgendwann noch mal sehen." Was wohl auch im Sinne des Bremer Außenseiters sein dürfte – notfalls auch neben dem Platz.

Bremer SV kassiert 0:12 gegen Bayern – die Zusammenfassung im Video

Video vom 26. August 2021
Nach einer Flanke setzen mehrere Spieler des Bremer SV und Bayern München zum Kopfball an.
Bild: Nordphoto/gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Nordphoto/gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Autoren

  • Dino Bernabeo Redakteur und Autor
  • Helge Hommers Autor

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 26. August 2021, 18:06 Uhr