2 Corona-Fälle: DFB-Pokalspiel Bremer SV gegen Bayern München abgesagt

Video vom 3. August 2021
Schild mit der Aufschrift "Bremer SV 1906 e. V."
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Nach einem ersten Fall sind nun zwei Fälle nachgewiesen worden. Deshalb greifen die Quarantäne-Regeln. Wann das Spiel, das Freitag angesetzt war, nachgeholt wird, ist offen.

Das DFB-Pokal-Spiel zwischen dem Bremer SV und Bayern München am Freitagabend (20:45 Uhr) muss verlegt werden. Grund hierfür sind insgesamt zwei positive Corona-Fälle bei den Bremern und die daraus folgenden Quarantänemaßnahmen. Zunächst war lediglich ein Spieler positiv getestet worden. PCR-Tests am Dienstagmorgen ergaben nun einen weiteren positiven Fälle. Bei einem Vorbereitungsspiel gegen den VfL Oldenburg am Freitag konnten die geforderten Mindestabstände zu den positiv getesteten Spielern innerhalb der Kabine nicht eingehalten werden. Wann das Spiel gegen die Bayern nachgeholt wird, ist aktuell noch offen.

Der 1. Vorsitzende Peter Warnecke betont in einer Stellungnahme, dass zu jedem Zeitpunkt das Hygienekonzept des DFB "mit höchster Sorgfalt" umgesetzt worden sei. Den Schritt, die Mannschaft in die Quarantäne zu schicken, betrachte man als "richtig und notwendig". Die Quarantäne gilt für alle Beteiligten, die noch nicht doppelt geimpft sind.

Auslosung der 2. Runde verschiebt sich

Die Verschiebung des Spiels hat auch Auswirkungen auf die Auslosung der 2. Runde des DFB-Pokals. Da die Bremer und die Bayern als Sieger in jeweils unterschiedliche Lostöpfe kämen, kann diese erst stattfinden, sobald die Partie absolviert worden ist. Als möglicher Nachholtermin gilt aktuell der 25. August. Bestätigt ist dies allerdings noch nicht.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 3. August 2021, 18:06 Uhr