Fourdays statt Sixdays: Neues Konzept für das Bremer Radsport-Event

Sixdays: Das Bremer Sechs-Tage-Rennen schrumpft auf vier Tage

Bild: Imago | Mario Stiehl

Nach zweijähriger Corona-Pause kehren die Sixdays im Januar 2023 in die ÖVB-Arena zurück. Statt an sechs Tagen drehen die Radsportler jedoch nur an vier Tagen ihre Runden.

Die Bremer Sixdays kehren zurück: Nach zweijähriger Corona-Pause findet das Bremer Radsport-Rennen im kommenden Jahr wieder statt – wenn auch in verkürzter Form: Anstatt wie gewohnt über sechs Tage drehen die Sportler bei dem Traditions-Event in der ÖVB-Arena nur noch über vier Tage ihre Runden. Und zwar von Freitag, 13. Januar, bis Montag, 16. Januar.

Mehr Sixdays-Besucher aus dem Ausland

"Für uns ist es einfacher, im kommenden Jahr ein Vier- als ein Sechstagerennen zu planen", sagte Sixdays-Projektleiter Mario Roggow im Sportblitz. "Wir wissen ja gar nicht, ob die Leute überhaupt wieder Lust haben zu kommen." So könnten die Veranstalter etwa kaum vorhersagen, wann die Besucher ihre Tickets kaufen. Ob schon weit im Vorfeld oder erst an der Abendkasse, was die Planung schwierig macht.

Warum die Bremer Sixdays jetzt zwei Tage kürzer sind

Bild: Radio Bremen

Einer der anderen ausschlaggebende Gründe für die Verkürzung des Events ist, dass immer mehr Besucher der Sixdays aus dem Ausland kommen. Unter anderem aus der Schweiz, den Niederlanden sowie Dänemark und sogar Großbritannien. Ebenjenen von fern anreisenden Gästen soll mit dem neuen Konzept die Möglichkeit gegeben werden, das gesamte Radsport-Event innerhalb nur eines Wochenendes mitzuerleben.

Es ist die Maßnahme, die Sixdays wieder gut aufzustellen und auch in den aktuellen Kontext anderer Sechstagerennen zu stellen.

Sixdays-Projektleiter Mario Roggow

Denn mit der Verkürzung der Veranstaltung gehen die Sixdays-Verantwortlichen mit dem Trend: Auch andere traditionelle, eigentlich auf sechs Tage ausgelegte Radsport-Klassiker steigen vermehrt nur noch in abgespeckter Form. "Man hat gemerkt, dass das für den Besucher einfach übersichtlicher ist und es Menschen von weither die Möglichkeit gibt, das komplette Rennen über dabei zu sein", so Roggow.

Nach Informationen des Sportblitz fällt das Berliner Sechstagerennen sogar komplett aus. Ursprünglich hätte das Traditionsevent auf drei Tage verkürzt im Sommer stattfinden sollen. Nun aber sollen die Sixdays in der Hauptstadt vor der Absage stehen.

Lebenszeichen von den Sixdays: Livestream statt Stadthalle in Bremen

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 3. Mai 2022, 19:30 Uhr