Das sind die Sieger des 15. Bremen-Marathon

Der schnellste Mann ist Fabian Fiedler aus Bingen am Rhein. Als schnellste Frau lief rund 20 Minuten später Kristina Ziemons aus Aachen ins Ziel.

Die drei Sieger des 15. Bremen-Marathon
Die Sieger des 15. SWB-Marathons stehen fest (von links): Louis Hellmuth (3. Platz), Fabian Fiedler (1. Platz) und Andreas Hecht (2. Platz) Bild: Oliver Soller

Um 9.30 Uhr fiel der Startschuss für die Läufer des Bremen-Marathon. Gut 42 Kilometer und 2:28:08 Stunden später lief Fabian Fiedler als Sieger durchs Ziel. Der Polizist aus Rheinland-Pfalz hat damit nicht nur die 15. Auflage des Marathons gewonnen, sondern auch die deutsche Polizeimeisterschaft. Platz zwei ging an Andreas Hecht (2:30:55 Stunden), gefolgt von Louis Hellmuth (2:32:14).

Als schnellste Frau lief Kristina Ziemons (2:50:50) aus Aachen ins Ziel. Mit 2:54:45 Stunden ging Platz zwei an Vivien Kroll, Carina Fierek (2:54:55) wurde Dritte.

Läufer kämpfen gegen den Wind

Siergin beim 15. Bremen-Marathon
42,195 Kilometer in 2:50:46 Stunden: Kristina Ziemons war die schnellste Frau beim 15. Bremen-Marathon. Bild: Oliver Soller

"Ich bin im Eimer", sagte Ziemons im Anschluss an das Rennen. "Meine Beine fühlen sich tot an." Auf der Strecke hatten die Läufer vor allem entlang der Weser mit Gegenwind zu kämpfen.

"Es war ein einsames Rennen", sagte Fabian Fiedler nachdem er die Ziellinie mit geballten Fäusten und einem Jubelschrei überquert hatte. Er hatte sich während des Rennens abgesetzt und musste über viele Kilometer allein mit dem Wind kämpfen. Zu Beginn des Rennens habe er sich sogar noch die Stadt angesehen. "Aber auf dem zweiten Halbmarathon habe ich nichts mehr mitgekriegt."

Die letzten Kilometer haben weh getan – aber ich habe schon Schlimmeres erlebt im Marathon.

Bremen-Marathon-Sieger Fabian Fiedler

Beim Halbmarathon war Christian Güssow (1:15:29) schnellster Läufer vor Devon Grass (1:15:37) und Robin Dörrie (1:15:49). Schnellste Frau war Marie Lienemann (1:21:50), gefolgt von Adelina Trassas Rugakingira (1:23:00) und Wiebke Fritz (1:23:03). Insgesamt hatten sich knapp 8.000 Sportler für die verschiedenen Strecken angemeldet.

So erlebten Läufer und Helfer den Bremen-Marathon

Drei Personen in Sportsachen und Startnummern am Bauch laufen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 6. Oktober 2019, 19:30 Uhr