Läufer mit gebrochenem Arm wird Dritter beim Bremen-Marathon

Insgesamt 7.500 Läuferinnen und Läufer waren am Sonntag auf drei verschiedenen Strecken unterwegs. Beim Marathon lief Jan Knutzen als Erster durchs Ziel.

Läufer des 14. SWB-Marathons in Bremen in den Startlöchern

Jan Knutzen aus Brake von der SG Lemwerder lief mit einer Zeit von 2:26,55 Stunden als Sieger durchs Ziel des 14. Bremen-Marathons. Damit ist der Gewinner in Bremen erstmals seit sechs Jahren wieder unter 2:30 Stunden gelaufen. Seriensieger Oliver Sebrantke schaffte es auf einen beachtlichen dritten Rang – denn er ging mit einem gebrochenen Arm an den Start, den er sich vor fünf Wochen bei einem Fahrradunfall in der Vorbereitung zuzog.

Siegerin Preuschoff überrascht sich selbst

Bei den Frauen gewann Katharina Preuschoff den Marathon. Mit ihrem ersten Sieg hat sie sich selbst verblüfft: Katharina Preuschoff gewann zum ersten Mal überhaupt einen Marathon und kam in 3:07:55 Stunden nach 42 Kilometern an.

Ich bin total glücklich, das hatte ich nicht erwartet – ich habe einfach zum Spaß teilgenommen. Ich dachte immer, mich überholt noch jemand. Aber das tolle Wetter und die Leute an der Strecke haben mich richtig gepusht, das hat geholfen. Meine Mutter hat heute Geburtstag und jetzt feiern wir zusammen.

Katharina Preuschoff, Siegerin des Bremen-Marathons bei Radio Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zu diesem Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 7. Oktober 2018, 19:30 Uhr