Rückrunden-Start der Bremen-Liga wird wegen Corona verschoben

Ein Fußball liegt auf einem Rasen mit weißen Linien in Nahaufnahme, davor sieht man Beine eine Fußballspielers mit grünen Strümpfen.

Rückrunden-Start der Bremen-Liga wird wegen Corona verschoben

Bild: DPA | Oliver Baumgart

Immer mehr Spieler haben sich laut Bremer Fußballverband mit Corona infiziert. Zudem sei das Training unter 2G-Bedingungen herausfordernd. Deshalb startet die Bremen-Liga später.

Der Start in die Rückrunde der Bremen-Liga wird verschoben. Das hat der Bremer Fußball-Verband (BFV) mitgeteilt. Immer mehr Spieler hätten sich mit dem Corona-Virus angesteckt. Zudem seien Training und Spielbetrieb unter 2-G-Regeln eine große organisatorische Herausforderung für die Vereine in Bremen und Bremerhaven.

Bei vielen Teams war die Vorbereitung auf den Rückrundenstart durch Corona- und Quarantänefälle nachhaltig gestört. Wir haben uns daher trotz der rechtlichen Möglichkeit, spielen zu können, dafür entschieden, den Liga-Start um zwei Wochen zu verschieben.

Andreas Kramer, Vorsitzender des Spielausschusses des Bremer Fußball-Verbands

Der Bremen-Liga-Start ist nun zunächst auf das Wochenende vom 11. bis zum 13. Februar verschoben. Ob der Spielbetrieb dann tatsächlich startet, werde am 7. Februar entscheiden, heißt es in der Mitteilung. Sollte das nicht der Fall sein, komme noch das Wochenende vom 25. bis zum 27. Februar für den Rückrundenstart in Frage.

Bei einer Verschiebung über diesen Termin hinaus, ist laut BFV keine komplette Rückrunde mehr möglich. Dann müsste eine Aufstiegs- und eine Abstiegsrunde gespielt werden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 24. Januar 2022, 21 Uhr