Weitere Corona-Lockerungen für Bremer Breitensport beschlossen

Die nächsten Öffnungen für Bremer Breiten- und Freizeitsportler sind schon ab Freitag vorgesehen. Nach langer Zeit könnte es wieder Publikum bei Sportveranstaltungen geben.

Vier Männer spielen am Abend unter freiem Himmel Basketball.
Im Bremer Breitensport sind weitere Öffnungsschritte geplant. Bild: Imago | agefotostock

Gute Nachricht für den Bremer Breiten- und Amateursport: Nachdem die Aussetzung der Corona-Bremse den Sportlerinnen und Sportlern bereits erste Öffnungen beschert hat, könnten schon ab Freitag weitere Lockerungen folgen. Das gab der Bremer Senat am Dienstagnachmittag bekannt. "Wir befinden uns in einer guten Phase, in der Lockerungen möglich sind", sagte Sportsenatorin Anja Stahmann (Grüne).

Sportveranstaltungen mit Publikum möglich

Vor allem junge Sportlerinnen und Sportler profitieren von den Lockerungen. Künftig können Kinder und Jugendliche in Gruppen von bis zu 20 Personen unter Anleitung zweier Trainerinnen und Trainer Outdoor-Sport treiben. Weiterhin wird die Altersgrenze für Kinder und Jugendliche, die bisher bei 15 Jahren lag, auf 18 Jahre angehoben.

Erwachsene dürfen wiederum unter freiem Himmel in Zehnergruppen trainieren. Geimpfte und Genesene können Außensportanlagen hingegen in unbegrenzter Anzahl nutzen. Bei Gruppen von Nicht-Geimpften oder -Genesenen zählen sie ab sofort nicht mehr mit. Ebenso sind künftig wieder bis zu 100 Zuschauerinnen und Zuschauer bei Sporveranstaltungen zugelassen, sofern eine schriftliche Genehmigung des Sportamtes vorliegt.

Auch Freibäder könnten öffnen

Voraussetzung dafür, dass die Lockerungen auch eintreten, ist zum einen der Inzidenzwert, der unter der 100er-Schwelle bleiben muss. Aktuell sinkt der Wert immer weiter und liegt im Land Bremen bei 58,7 (Stand: 17. Mai). Zum anderen muss die Bremische Bürgerschaft den Beschlüssen noch zustimmen. Ist dies der Fall, könnten die Öffnungen bereits am Freitag in Kraft treten. Ab Sommer sollen schließlich auch die Freibäder öffnen können. Allerdings muss hierfür der Inzidenzwert stabil fünf Tage lang unter 50 bleiben.

"Wir wollen die Freibäder im Sommer wieder öffnen"

Video vom 18. Mai 2021
Sportsenatorin Anja Stahmann spricht auf einer Pressekonferenz.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Erste Lockerungen im Bremer Sport hatte es bereits am Montag gegeben. Aufgrund der Aussetzung der Corona-Notbremse dürfen aktuell Erwachsene mit bis zu fünf Personen Sport unter freiem Himmel ausüben. In geschlossenen Räumen bleibt es bei zwei Personen. Kinder und Jugendlichen ist hingegen das Sporttreiben in Fünfergruppen gestattet.

Bremer Senat beschließt nächste Öffnungsschritte

Video vom 11. Mai 2021
Die Strandbar am Lankenauer Höft in Rablinghausen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor

  • Helge Hommers Autor

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 18. Mai 2021, 18:06 Uhr