Diese Bremerin sorgt als Rollstuhl-Basketballerin für Furore

Bild: Radio Bremen

Obwohl erst 17 Jahre alt, hat Jana Bozek bereits in der Nationalmannschaft gespielt. Ihr Sport gibt ihr Selbstvertrauen – auch wenn es dabei schon mal ordentlich kracht.

Hart im Nehmen zu sein, das gehört beim Rollstuhl-Basketball einfach dazu. "Man kriegt schon mal Sprüche, harte Pässe und man wird zur Sau gemacht, wenn es scheiße läuft", sagt Jana Bozek im Sporblitz. "Aber danach ist wieder alles vergessen, denn der Spaß steht im Vordergrund." Die Bremerin muss es wissen: Obwohl erst 17 Jahre alt, hat Bozek in ihrer sportlichen Karriere schon viele Höhen und manche Tiefen erlebt.

Als ich mit dem Sport angefangen habe, habe ich gemerkt, ich gehöre dazu. Man fühlt sich nicht mehr so ausgeschlossen, weil man im Rollstuhl sitzt und denkt, dass man nichts machen kann.

Rollstuhl-Basketballerin Jana Bozek im Sportblitz

Bozek kam mit einem offenen Rücken zur Welt

Die Bremer Rollstuhlbasketballerin Jana Bozek schaut in die Kamera.
Bereits als 14-Jährige wurde Jana Bozek für die Nationalmannschaft der Rollstuhl-Basketballerinnen nominiert. Bild: Radio Bremen

Bozek ist mit einem offenen Rücken zur Welt gekommen. Dabei handelt es sich um eine Fehlbildung der Wirbelsäule und des Rückenmarks. An ihrer Lebensfreude ändert sich dadurch aber nichts, auch wenn sie ein Leben ohne Rollstuhl nicht kennt. Die Frage, ob sie manchmal davon träume, den Rollstuhl eines Tages nicht mehr zu brauchen, verneint sie. "Ich weiß ja gar nicht, wie es ist, wenn ich laufen könnte", so Bozek. "Wenn ich träume, bin ich immer im Rollstuhl."

Seit inzwischen viereinhalb Jahren mischt Jana bei den Achim Lions, die in der Regionalliga spielen, mit. Beim Basketball wird ihr persönliches Schicksal zur Nebensache – was auch ihre Mutter freut. Basketball verleihe ihrer Tochter "unheimlich viel Selbstvertrauen", sagt Britta Bozek. "Sie erhält viel Wertschätzung und das gibt ihr unheimlich viel Kraft."

Sie ist wie alle anderen hier.

Britta Bozek, Mutter der Rollstuhl-Basketballerin Jana Bozek, im Sportblitz

Schon als 14-Jährige im Nationalteam

Ihr Talent fiel früh auf, schon mit 14 Jahren wurde sie fürs Nationalteam berufen. Mehr noch: Sie wurde sogar in den Kader für die Europameisterschaft nominiert, doch das Turnier verpasste sie wegen einer Gehirnerschütterung. Eine Enttäuschung, über die sie aber hinweggekommen ist. "Das war alles sehr viel, aber total toll", erzählt Bozek, die bei einem Termin mit ihrer Mannschaft auch die Bekanntschaft der damaligen Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) machte.

Ich habe mich mega darüber gefreut. Ich konnte das alles gar nicht glauben, weil ich noch nicht lange dabei war. Ich war ja die jüngste Spielerin – und bin es jetzt immer noch.

Rollstuhl-Basketballerin Jana Bozek im Sportblitz

Im Nationalteam legt Bozek, die vor kurzem bei der Bremer Sportlerwahl den "Nachwuchsförderpreis Individualsport" erhielt, nun aber erst einmal eine Pause ein. Denn die Vorbereitung auf das Abitur, das sie in zwei Jahren an der Oberschule Rockwinkel in Oberneuland ablegen will, hat Priorität – zumindest fürs Erste.

Mehr zu Jana Bozek

Autoren

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 20. Juni 2022, 18:06 Uhr