Weltumsegler Boris Herrmann ist wieder zu Hause

Der 39-Jährige befindet sich nach der langen Zeit auf hoher See wieder in seiner Wahlheimat Hamburg. Vorerst steht für Herrmann vor allem eines auf dem Programm: Erholung.

Boris Herrmann hält bei seiner Zieleinfahrt zwei gezündete Bengalos in die Höhe.
Nach der langen Zeit auf hoher See ist Boris Herrmann froh, wieder nach Hause zu können. Bild: Imago | PanoramiC

Weltumsegler Boris Herrmann ist wieder zu Hause angekommen. Nach nächtlicher Autofahrt mit der Familie kam der 39-Jährige am Montagmorgen um 5:00 Uhr in seiner Wahlheimat Hamburg an. Erstmals seit Ende Oktober 2020 betrat er seine Wohnung in der Hansestadt. "Ich habe mich sehr auf die eigenen vier Wände gefreut. Danach habe ich mich gesehnt. Es ist ein sehr, sehr schönes Gefühl wieder zu Hause zu sein", sagte der gebürtige Oldenburger.

Mit Ehefrau Birte Lorenzen-Herrmann, Tochter Marie-Louise und Familienhund Lilli will sich der Vendée-Globe-Fünfte in den kommenden Tagen von den Strapazen der Solo-Weltumsegelung erholen. An welche Corona-Quarantäneregeln sich Herrmann halten muss, war angesichts seiner außergewöhnlichen Reise zunächst auch von seinem Team nicht zu ermitteln. Nach 80 Tagen auf den Weltmeeren, weniger als fünf Tagen in Frankreich an Land und der Heimreise im Familien-Pkw war unklar, welche Vorschriften für den Profisportler greifen, der sich vorerst zu Hause aufhält. 

Herrmann war am Donnerstag im französischen Les Sables d'Olonne mit seiner Jacht "Seaexplorer" angekommen. Er war der erste Deutsche, der an der härtesten Regatta der Welt teilnahm. Bis kurz vor Ende des Rennens hatte der 39-Jährige sogar gute Chancen auf den Sieg oder zumindest auf den ersten drei Plätzen zu landen. Ein Zusammenprall mit einem Fischerboot wenige Kilometer vor dem Ziel verhinderte letztendlich aber eine Platzierung auf dem Podium.

Weltumsegler Herrmann: "Es war einfach großes Pech"

Video vom 29. Januar 2021
Weltumsegler Boris Herrmann im Skype-Interview mit Tagesthemen-Moderatorin Karen Mioska.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 29. Januar 2021, 19:30 Uhr