Boll und Franziska erreichen Viertelfinale bei German Open in Bremen

Boll besiegte den Olympia-Dritten Jun Mizutani aus Japan nach spannendem Kampf. Herausragend spielte Franziska und bezwang den chinesischen Top-Spieler Lin Gaoyuan.

Timo Boll blickt konzentriert auf den herannahenden Tischtennisball
Bild: DPA | Revierfoto

Die deutschen Tischtennis-Stars Timo Boll und Patrick Franziska haben bei den German Open im Bremen das Viertelfinale im Einzel erreicht. Rekord-Europameister Boll besiegte am Freitagabend den Olympia-Dritten Jun Mizutani aus Japan und trifft jetzt auf den Weltranglisten-Zweiten Fan Zhendong aus China. Boll musste dabei über sieben Sätze gehen und lag im entscheiden Satz bereits mit 3:9 zurück – setzte sich dann aber doch mit 4:3 Sätzen durch.

Der deutsche Aufsteiger Franziska schlug nach herausragender Leistung den chinesischen Top-Spieler Lin Gaoyuan mit 4:1. Der nächste Gegner des Weltranglisten-15. ist Jeoung Youngsik aus Südkorea.

Im Einzel wird die Runde der besten Acht am Samstag am Vormittag und am Abend ausgespielt.

Im Doppel noch verloren – Außenseiter im Endspiel

Im Doppel waren Boll und Franziska gemeinsam am Freitagmittag noch an Fan Zhendong und Lin Gaoyuan gescheitert. Das Endspiel erreicht haben dagegen die Außenseiter Benedikt Duda und Qiu Dang. Nach ihrem Viertelfinal-Erfolg gegen die beiden Südkoreaner Jang Woojin und Jeoung Youngsik besiegten die deutschen Meister auch die früheren Weltmeister Chen Chien-An und Chuang Chih-Yuan aus Taiwan in 3:2 Sätzen. Final-Gegner am Samstagabend sind die Top-Favoriten Xu Xin und Liang Jingkun aus China.

German Open: Tischtennis-Spieler Franziska hofft auf Olympia-Start

Der Tischtennis- Nationalspieler Patrick Franziska im Interview.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 11. Oktober 2019, 19:30 Uhr