Eisbären Bremerhaven beurlauben Basketball-Coach Mai

Eisbären-Trainer Michael Mai spricht am Spielfeldrand mit ein paar Spielern.
Bild: Imago | Nordphoto

Die Zweitliga-Basketballer haben auf die sportliche Talfahrt reagiert und Coach Michael Mai von seinen Aufgaben entbunden. Co-Trainer Allen Ray Smith übernimmt.

Bereits am Donnerstag hat Eisbären-Geschäftsführer Nils Ruttmann Chefcoach Michael Mai von seinen Aufgaben als Trainer und Sportlicher Leiter der Eisbären Bremerhaven entbunden. Vorläufig übernimmt Co-Trainer Allen Ray Smith die Position als Chefcoach.

Die Zweitliga-Basketballer reagieren damit auf die angespannte sportliche Lage des Klubs, das um die Playoff-Ränge und um den Aufstieg mitspielen wollte. Nach der 94:101-Niederlage gegen die Karlsruhe Lions sind die Eisbären jedoch auf Rang zehn abgerutscht und die Playoff-Teilnahme ist gefährdet.

Michael Mai ist als Teil der Eisbären-Familie ein wichtiger Bestandteil des sportlichen Erfolgs der letzten Jahre seit dem Lizenzentzug und dem Abstieg aus der Bundesliga. Trotz dieser äußerst schweren Rahmenbedingungen hat er durch frische Impulse erheblich dazu beigetragen, uns in der ProA zu stabilisieren. Dafür gebührt ihm großer Dank.

Eisbären-Geschäftsführer Nils Ruttmann

Dennoch fügte Ruttmann hinzu, dass "die sportliche Entwicklung der vergangenen Wochen" sie dazu gezwungen haben, "diesen schweren, aber aus unserer Sicht notwendigen Schritt zu tätigen".

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 25. Februar 2022, 16 Uhr