Eisbären Bremerhaven verzichten auf Lizenzantrag für die Bundesliga

Die Basketballer aus Bremerhaven werden keinen Lizenzantrag für die BBL stellen. Das sei eine "schmerzhafte Entscheidung", sagt Geschäftsführer Nils Ruttmann.

Video vom 15. April 2021
Die Basketballmannschaft der Eisbären Bremerhaven verlässt ein Spielfeld.
Bild: Radio Bremen

Die Eisbären Bremerhaven werden keinen Lizenzantrag für die BBL stellen. Damit ist vor dem Beginn der Playoffs klar, dass sie nicht aufsteigen können und auch in der kommenden Saison in der ProA spielen werden. "Die notwendigen Umstrukturierungen und konsequente Sparmaßnahmen lassen zum jetzigen Zeitpunkt einen erfolgsversprechenden Aufstieg in die BBL nicht zu ", erklärt Geschäftsführer Nils Ruttmann im Gespräch mit buten un binnen.

Stattdessen wollen die Bremerhavener laut Ruttmann an einem Sanierungskonzept festhalten, das sie im vergangenen Jahr begonnen haben und fortgesetzt werden soll. Eine nachhaltige Finanzplanung ist seiner Auffassung nach "unabdingbar", um nicht nur in die BBL aufzusteigen, sondern auch dauerhaft erfolgreichen Basketball in der Region zu etablieren.

Meisterschaft bleibt trotzdem das Ziel der Eisbären

Den Verzicht auf den Lizenzantrag bezeichnet Ruttmann als "schmerzhafte Entscheidung". Trotzdem ist er sich sicher, dass die Eisbären am Samstag um 19 Uhr in der eigenen Halle mit voller Motivation in die Playoffs gegen die Academics Heidelberg starten werden.

Unser Team besticht nicht nur durch eine hohe sportliche Qualität, sondern auch durch eine absolut professionelle Einstellung. Wer selber einmal auf dem Court stand, der weiß, dass es im Sport immer um das Gewinnen geht. Und der Gewinn einer Meisterschaft ist das größte Ziel einer Saison.

Nils Ruttmann steht vor einer Hafenkulisse in Bremerhaven.
Nils Ruttmann im Gespräch mit buten un binnen

Eisbären-Geschäftsührer: Darum beantragen wir keine Bundesliga-Lizenz

Video vom 15. April 2021
Der Geschäftsführer der Eisbären Bremerhaven Nils Ruttmann im Studiogespräch.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autoren

  • Niko Schleicher Redakteur und Autor
  • Karsten Lübben Autor

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 15. April 2021, 18:06 Uhr