Eisbären Bremerhaven starten mit Niederlage in die Playoffs

Drei Spieler streiten sich um den Ball.

Eisbären spielen in Tübingen

Bild: Imago | ULMER Pressebildagentur

Auswärts bei den Tigers Tübingen mussten die Bremerhavener am Donnerstagabend eine 78:82-Niederlage einstecken. Das zweite Spiel steigt am Sonntag um 18 Uhr in der Stadthalle.

Das erste Playoff-Spiel gegen die Tigers Tübingen haben die Eisbären Bremerhaven mit 78:82 verloren. Am Ende des vierten Viertels stand es 73:73. So ging es in eine fünfminütige Verlängerung. In der spannenden Schlussphase lag das Glück dann aber schließlich auf Seiten der Schwaben, die die Partie mit vier Punkten Unterschied für sich entscheiden konnten.

Am Ostersonntag sind die Eisbären erneut gefordert. Dann empfangen sie um 18 Uhr in der Stadthalle die Tübinger zur zweiten Partie im Viertelfinale der Playoffs. Maximal fünf Spiele wird es in der Serie insgesamt geben. Wer zuerst drei gewonnen hat, zieht in das Halbfinale ein.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 15. April 2022, 7 Uhr