Gemessen und gewogen: Tierische Volkszählung im Klimahaus

250 Tierarten leben im Klimahaus in Bremerhaven, darunter allein 135 Fisch- und 22 Reptilienarten. Nun sind alle gezählt, vermessen und gewogen worden. Eine tierisch niedliche Volkszählung.

"Bei unserer Wissens- und Erlebniswelt sind wir stets um das Wohl und die Gesundheit der verschiedenen Arten bemüht", erklärte Lutz Fischer, Leiter der Aquaristik und Terraristik im Klimahaus, den Anlass der "Inventur".

Wo immer es geht, züchte das Tierpfleger-Team den Nachwuchs für die großen Schaubecken und -terrarien in der eigenen Quarantäne-Station hinter den Kulissen. "Eine vom Aussterben bedrohte Tierart sind zum Beispiel die Fidschi-Leguane, die in der Reisestation 'Samoa' leben. Sie sind selten in Terrarien oder in der freien Wildbahn zu finden“, sagte er. Das Klimahaus steht für dieses Anliegen im engen Austausch mit Instituten, Universitäten, zoologischen und botanischen Einrichtungen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier beginnt, 12. Juli 2018, 8:40 Uhr