Wenig Stress, weniger krank: Eier aus dem "Hühner-Mobil"

Freilandhaltung, Bodenhaltung, Bio: Bei Eiern ist die Auswahl groß. Nördlich von Bremerhaven gibt es sogar Eier aus einem mobilen Stall.

Reiner und Ulrike Feldmann neben ihrem mobilen Hühnerstall
Reiner und Ulrike Feldmann an einem ihrer Hühnermobile.

Gackernd und krähend: So klingt ein glückliches Huhn, das in Freilandhaltung jeden Tag nach draußen darf. Auf dem Hof Feldmann in Sievern nördlich von Bremerhaven geht man noch ein Stück weiter. Hier leben die Hühner in einem Hühnermobil. Reiner Feldmann ist der Betreiber und erklärt die Vorteile dieser Haltungsart: "Ein Hühnermobil ist ein mobiler Stall, wo die Hühner alle zwei bis drei Wochen auf eine bestimmte Fläche weitergezogen werden", sagt er. So bekämen die Tiere immer wieder frisches Gras.

Mobiler Hühnerstall
So sieht es in den mobilen Ställen aus. Hier verbringen die Tiere aber nur einen kleinen Teil ihrer Zeit.

Rund 40.000 Euro kostet so ein "Hühner-Mobil", für ihre 500 Tiere brauchen die Feldmanns aber auch gleich zwei davon. Doch die Betreiber finden die Investition lohnend. Stress unter den Hühnern etwa gebe es dabei nicht, denn um die Mobile sei genug Platz für jedes Huhn.

Gerade Krankheiten sind in der Massentierhaltung ein großes Problem. Das ist laut Ulrike Feldmann aber ein Thema, das die Hühner in den mobilen Ställen kaum betrifft: "Mit dem Impfen haben wir gar nichts zu tun, weil das der Züchter macht. Und danach setzen wir überhaupt keine Medikamente mehr ein, weil die Hühner draußen in der Freiheit leben und wirklich nicht krankheitsanfällig sind", sagt die Halterin.

Vorteile auch für die Böden

Mobiler Hühnerstall
Die mobilen Ställe wandern über die Fläche. Dadurch kann sich der Boden besser erholen.

Auch für die Böden hätten die mobilen Ställe natürlich Vorteile, sagt Reiner Feldmann: "Der Boden wird nicht so extrem belastet wie bei festen Ställen. Dadurch, dass wir es immer weiterziehen und die Flächen auch mal Ruhephasen haben, kann der Boden sich eigenständig erholen."

Diese Art der Tierhaltung hat natürlich ihren Preis: 30 Cent kostet ein Ei aus dem Hühnermobil. Das ist es vielen Kunden aber offenbar wert. "Unsere Ställe stechen vielen ins Auge und auch die ganzen Hühner, die sich draußen in der Sonne aalen. Da halten viele an. Und viele kommen gezielt wegen der Freilandhaltung hierher."

Mehr Hygiene für Hühner

Andreas Speckels-Suhren aus Nordenham betreibt ebenfalls ein Hühner-Mobil. Meistens bewegen sich seine Tiere auf der Wiese. Neben dem frischen Gras bekommen seine Hühner noch etwas gentechnik-freies Futter.

Ein Mann mit einem Huhn in der Hand. Im Hintergrund steht ein sogenannter "mobiler Hühnerstall" mit vielen Hühnern herum.
Glücklich, wenn die Hühner auch glücklich sind: Andreas Speckels-Suhren aus Nordenham mit seinem mobilen Hühnerstall.

Und auch bei ihm läuft alles vollautomatisch ab: Morgens um 10 Uhr gehen die Klappen auf und die Hühner können raus. Hygienisch habe das Hühnermobil seine Vorteile, meint Speckels-Suhren. "Es bleibt immer sauber um den Stall. Wenn ein Stall an ein und der gleichen Stelle stehen bleibt, koten die Hühner dahin."

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Sonntag aus Bremerhaven, 15. April 2018, 12:05 Uhr