Funkelnde Trecker nehmen heute Kurs auf Bremens Innenstadt

Landwirte bringen Bremen mit Treckern zum Leuchten

Bild: DPA | Hauke-Christian Dittrich

Wie letztes Jahr gibt es wieder weihnachtlich geschmückte Traktor-Konvois in Bremen und umzu. Die Lichterfahrten sollen aber nicht nur Adventsstimmung verbreiten.

Landwirt Jens Heumann aus dem Blockland strahlt, als am letzten Sonntag zum 2. Advent die Kolonne blinkender und funkelnder Trecker durch das abendliche Horn, Borgfeld und Lilienthal fährt. Was als spontane Aktion im letzten Jahr begann, ist in dieser Adventszeit eine bundesweite Bauern-Aktion: Ganze landwirtschaftliche Fuhrparks werden mit Lichterketten herausgeputzt, um allenthalben auf ihren "Lichtertouren" ihrem Motto gerecht zu werden und einen "Funken Hoffnung" zu versprühen.

Mit Erfolg: Heumann ist sichtlich gerührt, in wie viele "lächelnde Gesichter" er dank der Aktion am Wegesrand schauen kann. Für den Organisator ist die Aktion ein voller Erfolg.

Alles hundertprozentig!

Landwirt vor weihnachtlich beleuchtetem Trecker.
Landwirt Jens Heumann

Vor einer Woche waren rund 1.700 dekorierte Trecker im Ahrtal, um die Menschen dort zu motivieren. Auch aus der Region. Heute wird sich unter Heumanns Regie ein kleinerer Konvoi mit Landwirten aus der Region gegen 17:30 Uhr in Bremen Nord sammeln, um über die Bremer Heerstraße Richtung Walle und weiter über den Rembertiring zu einer Rundtour entlang des Osterdeichs und jenseits der Erdbeerbrücke zu starten.

Hier fahren die festlich geschmückten Trecker

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Der Tross startet gegen 17.30 Uhr in Vegesack. So beginnt die Route: Zur Westpier (Aufstellung), Am Werfttor, Lindenstraße, Fährgrund, Kirchheide, Aumunder Heerweg, Uhthoffstraße, Vegesacker Heerstraße,Unter den Linden, Lesumer Heerstraße, Hindenburgstraße.

Gegen 18.30 Uhr kommt der Konvoi an der Bremer Heerstraße an, dann geht es weiter über die Burger Heerstraße, Grambker Heerstraße, Oslebshauser Heerstraße, Gröpelinger Heerstraße zur Waller Heerstraße.

Gegen 19.30 Uhr erreicht die Kolonne die Utbremer Straße und fährt weiter zum Breitenweg (Ortsfahrbahn), Rembertiring, Eduard-Grunow-Straße, Dobbenweg, Bismarckstraße, Sankt-Jürgen-Straße, Vor dem Steintor, Ostertorsteinweg, Am Wall, Altenwall zum Tiefer (Tunneldurchfahrt), weiter über die Martinistraße und Bürgermeister-Smidt-Brücke.

Gegen 20.30 Uhr geht es weiter von der Langemarckstraße, Westerstraße, Osterstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Wilhelm-Kaisen-Brücke, Tiefer, Osterdeich, Karl-Carstens-Brücke, Habenhauser Brückenstraße, Habenhauser Landstraße, Huckelriede, Buntentorsteinweg, Leibnizplatz, Friedrich-Ebert-Straße, Osterstraße zur Westerstraße. Der Umzug endet gegen 21.30 Uhr.

Weihnachtliche Charmeoffensive

Es ist nicht nur eine reine Adventsaktion: Die Landwirte wollen auf ihre Situation und Funktion hinweisen und deutlich machen, "wer eigentlich für die Lebensmittel zuständig ist", wie Cornelius Traupe aus Oyten von der Initiative "Land schafft Vertrauen" sagt. "Es geht um den Erhalt der regionalen Landwirtschaft."

Weitere Lichterfahrten finden auch im Bremer Umland statt. So auch am Sonntag, den 12. Dezember, beispielsweise in Grasberg.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 5. Dezember 2021, 18:00 Uhr